Cypress hat eine neue Serie von Automotive-Mikrocontrollern der Traveo-Familie mit mehr Speicher für hybride Armatureneinheiten mit 3D-Grafik sowie bis zu sechs konventionellen Zeigerinstrumenten sowie einnem Head-up-Display angekündigt. Die Ein-Chip-Lösungen der Serie S6J32xEK enthalten eine 3D- und 2.5D-Grafikengine und sind mit der Speicherschnittstelle Hyper-Bus von Cypress ausgestattet. Die Traveo-Serie S6J32xEK enthält bis zu 4 MB Embedded-Flashspeicher mit hoher Dichte, 512 KB RAM und 2 MB Video-RAM sowie einen ARM-Cortex-R5-Kern, der mit 240 MHz getaktet wird, einen LVDS-Videoausgang, einen LVTTL-Videoausgang und sechs Controller für Schrittmotoren.

Instrument Cluster der Traveo-Familie für den Automotive-Bereich

Instrument Cluster der Traveo-Familie für den Automotive-Bereich Cypress

Dank dieser Kombination können die Ein-Chip-Lösungen zwei Displays ansteuern. Die Bausteine haben bis zu zwei 12-polige Hyper-Bus-Speicherschnittstellen für eine verbesserte Schreib- und Lesegeschwindigkeit bei Grafikdaten. Sie unterstützen alle im Fahrzeug verwendeten Netzwerkstandards für Armatureneinheiten, einschließlich CAN-FD und Ethernet AVB. Die Traveo S6J32xEK-Serie hat 50 Kanäle mit 12-Bit-A/D-Wandlern, 12 Kanäle mit seriellen Multifunktionsschnittstellen sowie I2S-Schnittstellen mit einem Audio-D/A-Wandler zur Ausgabe der komplexen, qualitativ hochwertigen Audiosignale, die in heutigen Armatureneinheiten verlangt werden. Die Serie S6J32xEK bietet Sicherheitsfeatures zur Unterstützung von ASIL B, und die Bausteine arbeiten in einem weiten Umgebungstemperaturbereich von -40 °C bis +105 °C.