Mit den CX-Kompaktsensoren präsentiert Automation Technology eine neue Generation von Messköpfen zur Hochgeschwindigkeits-3D-Vermessung. Das Herzstück bilden die sehr schnellen, hochauflösenden Sensoren, die wahlweise mit einer Auflösung von 2352 mal 1728 Pixeln und einer Profilfrequenz von maximal 23,5 kHz oder 1280 mal 1024 Pixeln und bis zu 71,5 kHz erhältlich sind. Sie sind zusammen mit der vollständigen Laserelektronik in einem kompakten Schutzgehäuse untergebracht, dessen Design an kundenspezifische Anordnungen adaptierbar ist. Schnittstellen sind Cameralink oder Gig-E-Vision; unterstützt wird das Gen-I-Cam-Protokoll. Die Gig-E-Version ist außerdem als Smartkamera-Variante mit einem Bildspeicher von 1 GByte erhältlich. Die Komponenten im Prüfkopf sind nach dem Scheimpflug-Prinzip installiert, so dass man bei der Aufnahme ein sehr genaues Ergeb­nis durch eine erweiterte Schärfentiefe erzielt. Aufgrund der kürzlich entwickelten HDR-3D-Technologie erreicht die Bild­intensität ebenfalls hohe Qualität und erweitert die Dynamik auf bis zu 90 dB. Dadurch ist es fortan möglich, selbst Materialien und Oberflächen zu scannen, die über inhomogene Reflektivitätseigenschaften verfügen. Sensor und Laser sind in einem robusten Aluminium-Gehäuse mit Schutzart IP 64/67 untergebracht.