Die Digital-Speicheroszilloskope PicoScope 4226 und 4227 von Pico Technology (Vertrieb: PSE Priggen Special Electronic) werden über den USB- Anschluss gespeist und verfügen über einen integrierten Generator für anwenderdefinierte Wellenformen (AWG). Sie bieten alle Funktionen, die für schnelle, präzise Messungen benötigt werden. Nach Anschluss an einen Laptop- oder Desktop- PC und dem Start der mitgelieferten Software ist das Gerät sofort betriebsbereit.

Die Oszilloskope verfügen über zwei 12-Bit-Eingangskanäle mit einer Bandbreite von 50 oder 100 MHz. Der dritte Eingang ist ein externer Trigger und der vierte Anschluss ist der Ausgang des Signalgenerators. Er ermöglicht die Einspeisung eines anwenderdefinierten Testsignales, mit dem grafischen Editor eigene Wellenformen zu zeichnen oder einer der sechs vordefinierten Wellenformen zu verwenden. Das PicoScope 4227 bietet Abtastraten bis zu 250 MS/s, die Version 4226 bis zu 125 MS/s. Beide Modelle besitzen einen 32 MSample-Pufferspeicher. Der Puffer kann bis zu 10000 Wellenformen speichern, die zum einfachen Zugriff in einem Popup- Browserfenster angezeigt werden.

Die beiliegende der Vollversion auf Windows laufenden Oszilloskopsoftware bietet ein breites Spektrum an weiteren Funktionen, z.B. Maskengrenzprüfungen, Alarme, Entschlüsselung von seriellen Daten, programmierbare Tiefpassfilter, Rechenkanäle, Referenzwellenformen, Anzeigemodi für digitale Farbe/analoge Nachleuchtdauer und XY-Modus. Die erweiterten Trigger-Arten umfassen Impulsbreite, Fenster, Logik, Aussetzer und Runt-Impuls.


532ei0810