Die LTE-Industrie-Router REX 100, REX 200 und REX 250 können bereits jetzt in einem 5G-Netz betrieben werden, allerdings mit der maximalen Geschwindigkeit eines 4G-Netzes.  Helmholz

Die LTE-Industrie-Router REX 100, REX 200 und REX 250 können bereits jetzt in einem 5G-Netz betrieben werden, allerdings mit der maximalen Geschwindigkeit eines 4G-Netzes. Helmholz

Über die VPN-Plattform myREX24 (Public Portal) lassen sich alle Varianten der Router projektieren und verwalten. Mit dem Free-Account erhalten Anwender Zugang zu diesem Portal mit voller Funktionalität. Mit dem myREX24-V2-virtual-Server können sich Anwender die Portal-Technik sowie die Datenhoheit ins eigene Rechenzentrum holen beziehungsweise zum gewählten Hoster mit eigenen Zugriffsbereich. Eine Besonderheit des myREX24-virtual-Servers gegenüber dem Public Portal ist, dass sich mit dem virtual-Server auch Machine-to-Machine (M2M) -Netzwerke mit den eigenen Routern konfigurieren und dauerhaft betreiben lassen. Mit der optionalen, kompletten Individualisierung der myREX24-V2-virtual-Server-Webseiten mit eigenem Firmen-Logo, Farben, etc. können Unternehmen dieses Portal sogar als firmeneigene Lösung anbieten. Die LTE-Industrie-Router REX 100, REX 200 und REX 250 sind zudem mit dem 5G-Mobilfunk kompatibel; die Datenübertragungsrate ist jedoch auf die maximale Geschwindigkeit eines 4G-Netzes begrenzt.