icp IBH HPS Franke Fiessler eks Dina Danfoss bundw bernstein Baumer B&R Automation24 AMK ABB
igus ics INDU koco Lenze
2006 bis 2016

Zeitstrahl_06

60 Jahre IEE – 2006 bis 2016

Das 21. Jahrhundert ist geprägt vom Thema Industrie 4.0, das 2013 offiziell von Philipp Rösler auf der Hannover Messe ausgerufen wird. Die Fabrik wird smart: Cloud und Big Data sind nicht mehr wegzudenken.

2006

2013: TSN geht an den Start

2013: TSN geht an den Start Sdecoret/Fotolia.com

IO-Link geht an den Start: Die digitale Schnittstelle für Sensoren und Aktoren wird in Hannover vorgestellt. Auf die Spannungsversorgung aufmoduliert  können darüber Diagnosedaten abgerufen und die Parametrierung realisiert werden. Die letzte Meile wird digital.

2007

Siemens macht ernst mit der digitalen Fabrik. Für 3,5 Milliarden Dollar kauft der Konzern den PLM/CAD-Anbieter UGS Corporation. Der Startschuss für eine Reihe weiterer Übernahmen rund um die Themen  PLM, Simulation und MES ist gefallen.

2009

2015: Serienstart der Fünf-Finger-Greifhand

2015: Serienstart der Fünf-Finger-Greifhand Schunk

OPC Unified Architecture geht an den Start. 2006 initiiert, ist die Kommunikationsarchitektur heute Everybody’s Darling: Keine Feldbusvereinigung oder andere Automatisierungsgremien, die nicht mit der OPC Foundation kooperieren.

2010

Das Stuxnet-Virus schreckt die Automatisierungsbranche auf. Ralph Langner von Langner Communication hat die Schadsoftware als erster analysiert und die Wirkungsweise entschlüsselt.

2012

Beckhoff Automation stellt mit dem Extended Transport System (XTS) ein Linearmotor-basiertes Mover-System vor.

Abgeleitet von Smartphone und Tablet kommen Panel-PCs mit Projective Capacity Technology (PCT) auf den Markt. Schnell gibt es Diskussionen über deren Einsatzfähigkeit im industriellen Umfeld wegen der kritischen Handschuhbedienung.

2015: logarithmische Spirale in der Getriebetechnik

2015: logarithmische Spirale in der Getriebetechnik Wittenstein

Yaskawa steigt beim Steuerungsanbieter Vipa ein und bekommt somit Zugang zu S7-kompatibler Steuerungstechnologie.

2013

Auf der Hannover Messe  drückt der damalige Wirtschaftsminister Philipp Rösler den Startknopf für die Plattform Industrie 4.0.

Ethernet TSN – Time Sensitive Networking  – schreckt die klassischen Anbieter von Kommunikationstechnik auf. Die Technologie hat das Potenzial die Ethernet-basierten Feldbussysteme zu ersetzen.

Rockwell Automation und Jacobs Automation intensivieren die Zusammenarbeit in Sachen Mover-basierter Antriebstechnik. Schon damals zeichneten sich Patent-Zwistigkeiten mit Beckhoffs XTS-System ab.

2014

2015: Komponenten für die Cloud

2015: Komponenten für die Cloud Hilscher

B&R stellt wieselflinke I/O-Klemmen vor. Grundlage für die kurzen Reaktionszeiten bildet ein FPGA.

Der Maschinenbauer Glaub Automation implementiert eine appbasierte Projektierungssoftware für Antriebsachsen. Bosch Rexroth liefert mit der Core-Technologie die Basis.

KW-Software und 3S implementieren die Runtimes ihrer IEC-Programmiersysteme auf der Raspberry-Pi-Plattform, die in der dritten Generation inzwischen auch eine Anbindung an die IBM-Cloud unterstützt.

2015

Seit Januar 2015 ist die IE3 der ErP-Richtlinie gültig: Motoren zwischen 7,5 und 375 kW Leistung müssen die Effizienzklasse IE 3 erfüllen. Alternativ sind IE2-Motoren mit Drehzahlregelung zulässig. Ab 2017 greift die Richtlinie für Motoren unter 7,5 kW. Auch interessant: die IES-Klassifizierung für Motor-Umrichter-Systeme.

2016: Radarmesstechnik mit 80 Ghz

2016: Radarmesstechnik mit 80 Ghz Vega

Clouds werden salonfähig: Anbieter wie Hilscher entwickeln die  Komponenten für eine einfache Cloud-Anbindung bestehender Maschinen und Anlagen.

Neustart der Plattform Industrie 4.0: Nach massiver Kritik wird die Plattform Industrie 4.0 neu aufgesetzt. Auslöser ist das Industrial Internet Consortium mit seinem pragmatischen Ansatz der Testbeds. Plattform Industrie 4.0: Das Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 wird vorgestellt.

Serienstart der Fünf-Finger-Greifhand von Schunk, wahlweise als linke oder rechte Hand verfügbar.

Faszinierend: Wittenstein gewinnt den Hermes-Award mit einem Getriebekonzept, der logarithmischen Spirale. Es scheint, Zahnräder sind out.

2016

2016: Demoanlage zeigt Produktionssteuerung 4.0

2016: Demoanlage zeigt Produktionssteuerung 4.0 SAP

Laut einer Studie des World Economic Forum wird die Digitalisierung und Automation (Industrie 4.0) sieben Millionen Arbeitsplätze vernichten und lediglich zwei Millionen Stellen schaffen. Bleibt ein Defizit von fünf Millionen.

80 GHz – das ist die magische Frequenz, mit der Vega der Radarmesstechnik den Weg in viele neue Anwendungsfelder ebnet.

Eine Gruppe von Unternehmen und Forschungseinrichtungen gründet den gemeinnützigen Verein Industrial Data Space.

Trumpf startet mit Axoom ein offenen Business-Framework, um Anwendern den Einstieg und Übergang in die Industrie 4.0 zu ermöglichen.

In einer Demoanlage zeigen SAP, Beckhoff und andere, wie Produktionssteuerung 4.0 aus dem ERP-System heraus funktioniert.

Bemerkenswert: Beckhoff Automation übernimmt einen  Maschinenbauer und verlängert damit die Know-how-Kette in die Anwendungen hinein.

 

  • igus
  • ics
  • INDU
  • koco
  • Lenze
  • icp
  • IBH
  • HPS
  • Franke
  • Fiessler
  • eks
  • Dina
  • Danfoss
  • bundw
  • bernstein
  • Baumer
  • B&R
  • Automation24
  • AMK
  • ABB
  • Leuze
  • Matrix
  • ecscad
  • mepsilon
  • msc
  • mtm
  • Peak
  • Pilz
  • Rittal
  • Rohde
  • Schunk
  • Sigmatek
  • TQ
  • VEGA
Loader-Icon
Leuze Matrix ecscad mepsilon msc mtm Peak Pilz Rittal Rohde Schunk Sigmatek TQ VEGA