Die CoolirIGBT-Plattform eignet sich für Elektrofahrzeuge und Hybrid-Elektrofahrzeuge.

Die CoolirIGBT-Plattform eignet sich für Elektrofahrzeuge und Hybrid-Elektrofahrzeuge.IR

Die erste Generation der Bausteine von IR können mit schnellen Schaltgeschwindigkeiten wie MOSFETs betrieben werden, weisen dabei jedoch einen höheren Wirkungsgrad bei hohen Strompegeln auf. Sie bieten eine Mindest-Kurzschlussfestigkeit von 5 μs, eine niedrige Vce (on) sowie einen positiven Vce (on)-Temperaturkoeffizienten. Zusätzliche Eigenschaften sind ein rechteckförmiger sicherer Reverse-Bias-Arbeitsbereich (SRBSOA) sowie eine maximale Sperrschichttemperatur von 175 °C.  Entwicker können mit den Bausteinen flexibel eine Diode mit verbesserter Performance für die jeweilige Applikation wählen.

„Mit einem erweiterten Temperaturbereich von 175 ˚C sowie einer wesentlich einfacheren und robusteren Bausteinstruktur bieten IRs 200-kHz-fähige Coolir IGBTs im Vergleich zu Super-Junction-MOSFETs eine überlegene und kostengünstigere Lösung für schnell schaltende Anwendungen wie DC/DC-Wandler oder Ladegeräte in HEVs sowie für Stromversorgungen, die in Plug-in-HEVs und EVs eingesetzt werden,“ bestätigte Benjamin Jackson, Senior Power Switch Product Manager, Automotive Products bei IR.

Der AUIRGC655A1N0 eignet sich für große Wechselrichter und Motorantriebe in Elektro- und Hybridfahrzeugen, wohingegen der AUIRGC65A20N0 und der AUIRGC65G20N0 auf die Stromversorgung sowie auf Applikationen mit hoher Schaltfrequenz ausgerichtet sind. Sie bieten eine höhere maximale Sperrschichttemperatur sowie harte Schaltvorgänge bis 200 kHz und liefern wegen ihrer geringeren Leitungsverluste sowie infolge eines verbesserten Wirkungsgrads bei Verwendung in resonanten Zero Current Switching-Topologien mehr Leistung bei höheren Strömen.