Zwei 18,6 MW getriebelosen Mühlenantriebe für eine Kugelmühle in einer Kupfermine

Zwei 18,6 MW getriebelosen Mühlenantriebe für eine Kugelmühle in einer KupfermineABB

Die Ringmotoren-Sparte mit Sitz in Bilbao, Spanien, beschäftigt rund 120 Mitarbeitende und wird in die Division Prozessautomation von ABB eingegliedert. Getriebelose Mühlenantriebe kommen in der Bergbauindustrie bei der Aufbereitung grosser Erzmengen zur Gewinnung von Metallen wie Kupfer, Gold, Platin, Eisenerz und Molybdän zum Einsatz. „Die Übernahme wird ABB in die Lage versetzen, die Position als vertikal integrierter Systemanbieter im Bergbau auszubauen“, erklärt Veli-Matti Reinikkala, Leiter der Division Prozessautomation von ABB.

Für den Markt für getriebelose Mühlenantriebe erwartet ABB Zuwächse, da die Nachfrage nach Mineralien im Zuge der Industrialisierung der Schwellenländer zunimmt. Gleichzeitig weisen Minen heute oft tiefere Förderschächte und komplexere Lagerstätten mit geringerhaltigen Erzen auf. Daher müssen grössere Materialmengen gemahlen werden, um die gleiche Metallausbeute zu erhalten. Getriebelose Mühlenantriebe sind darauf ausgelegt, bei hoher Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Mahlkreislaufs einen hohen Erzdurchsatz zu erzielen.