Anzeige

EMV

Abkürzung für: Elektromagnetische Verträglichkeit
Definition: Die EMV (Englisch: EMC - electromagnetic compatibility oder EMI - electromagnetic interference) bezeichnet die Fähigkeit eines technischen Gerätes, andere Geräte nicht durch ungewollte elektrische oder elektromagnetische Effekte zu stören oder durch andere Geräte gestört zu werden. Mehrere Vorschriften und Normen sollen die Störaussendung wie auch die Störfestigkeit von elektronischen Schaltungen regeln. Das bezieht sich sowohl auf das elektromagnetische Feld (Funksignale) wie auch auf leitungsgebundene Störsignale. Das Elektromagnetische-Verträglichkeit-Gesetz (EMVG) von 2016 setzt die Richtlinie 2014/30/EU über die elektromagnetische Verträglichkeit in deutsches Recht um. Eine Auswahl: Fachgrundnormen EN 61000-6-x  Störfestigkeit und Störaussendung in Wohn-, Gewerbe- Industriebereichen; Produktnormen EN 60601-1-2:2015 Medizinische elektrische Geräte, EN 301 489-1 V1.9.2 Technische Anforderungen an Funkeinrichtungen, EN 61800-3:2004 Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe und vielfälzige Prüfnormen
Kategorien: Automotive,Entwicklung,Funktechnik,Medizinelektronik,Messtechnik,Normen
Loader-Icon