Anzeige

GPGPU

Abkürzung für: General Purpose Computation on Graphics Processing Unit
Definition: Die "Allzweck-Berechnung auf Grafikprozessoreinheiten" bezeichnet die Verwendung eines Grafikprozessors für Berechnungen über seinen ursprünglichen Aufgabenbereich hinaus. Dies können beispielsweise Berechnungen zu technischen oder wirtschaftlichen Simulationen sein. Bei parallelen Algorithmen kann damit eine enorme Geschwindigkeitssteigerung im Vergleich zum Hauptprozessor erzielt werden.GPGPU ist aus den Shadern der Grafikprozessoren hervorgegangen. Die Stärke liegt im gleichzeitigen Ausführen gleichförmiger Aufgaben, wie dem Einfärben von Pixeln oder der Multiplikation großer Matrizen. Da der Geschwindigkeitszuwachs moderner Prozessoren derzeit nicht mehr (primär) durch die Erhöhung des Taktes zu erreichen ist, ist die Parallelisierung ein wichtiger Faktor zum Erreichen höherer Rechenleistungen moderner Computer. Der Vorteil der Verwendung der GPU gegenüber der CPU liegt in der höheren Rechenleistung und der höheren Speicherbandbreite. Die hohe Geschwindigkeit resultiert hauptsächlich aus dem hohen Grad an Parallelität der Rechenoperationen des Grafikprozessors.
Kategorien: Datentechnik,Signalverarbeitung
Loader-Icon