LTE

Abkürzung für: Long-Term Evolution
Definition: Breitbandzugang per Mobilfunk (Nachfolger für 3G mit Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s). Der von LTE genutzte Frequenzbereich (auch Dezimeter-Wellenbereich genannt) variiert regional im mittleren und oberen UHF-Bereich von etwa 700 bis 2600 Megahertz. Das Grundschema des „Universal Mobile Telecommunications Systems” (UMTS, 3G) wird bei LTE (3.9G) beibehalten. Das ermöglicht eine rasche und kostengünstige Aufrüstung der UMTS-Infrastrukturen beispielsweise auf LTE+ (4G, bis zu 1200 MBit/s je nach Empfangssituation).
Kategorien: Automotive,Funktechnik,Signalverarbeitung
Loader-Icon