Anzeige

PCAP

Abkürzung für: Projected Capacitive Touch
Definition: Multi-Touchscreens mit PCAP- oder PCT-Technologie besitzen hinter der Bildschirmscheibe eine transparente Sensorschicht, die als kapazitive Matrix aus Zeilen und Spalten aufgebaut ist. Ein spezieller Mikrocontroller erfasst per Kapazitätsmessung durch die Glasscheibe hindurchprojizierte Berührung mit dem Finger oder Eingabestift und bildet daraus zweidimensionale Positionsdaten. Er kann Bewegungsrichtungen, Tippen und auch mehrere Berührpunkte gleichzeitig (Multi Touch) detektieren. Die Self-Capacitance-Methode erfasst die Eigenkapazität eines jeden Elektrodenpunktes und misst den Stromfluss gegenüber dem Erdungsniveau. Anders funktioniert Mutual Capacitance: Es baut absichtlich eine Gegenkapazität zwischen einzelnen Schnittpunkten aus Zeilen und Spalten auf, kann dadurch jeden Knoten individuell messen und erfasst mit einem einzigen Scandurchlauf mehrere Berührungen auf dem Bildschirm. Technologiedetails und geeignete Mikrocontroller erläutert der Beitrag Implementierung berührungsgesteuerter Bedienelemente. Weitere Einblicke in Touch-Technologien gibt es hier.
Kategorien: Automotive,Bauelemente,Medizinelektronik,Messtechnik,Schaltungstechnik,Signalverarbeitung
Loader-Icon