Anzeige

SoC

Abkürzung für: System on Chip – Ein-Chip-System
Definition: Ein SoC integriert einen großen Teil an Funktionen eines programmierbaren elektronischen Systems auf einem einzigen Chip (Die) und bildet so einen integrierten Schaltkreis (IC) auf einem einheitlichen Halbleiter-Substrat (monolithische Integration). Bei Silizium als Substratmaterial ist der Begriff System-on-Silicon (SoS) geläufig. Während Systeme anfänglich aus einem Mikrocontroller und vielen einzelnen Peripherie-ICs für spezielle Funktionen bestanden, die auf einer Platine aufgelötet waren, ist heute eine Integrationsdichte realisierbar, die nahezu alle Funktionen auf einem einzigen IC vereinigt. Enthalten sind auch konfigurierbare digitale, analoge und Mixed-Signal-Funktionseinheiten. SoCs bieten die Vorteile von Kosteneinsparung, geringem Energieverbrauch und umfassender Miniaturisierung. Ihr Einsatz erfolgt üblicherweise in eingebetteten Systemen. Das System-in-Package (SiP) vereint Halbleiterchips stark unterschiedlicher Herstellungstechniken in einem Gehäuse.
Kategorien: Bauelemente,Entwicklung
Loader-Icon