Bis 2024 soll die Gesamtzahl der jährlich abgesetzten Geräte auf Basis von Bluetooth-Technologien auf 6,2 Milliarden Einheiten ansteigen. Gegenüber 2019 entspricht dies einem Anstieg von 1,9 Milliarden Systemen. Das besagt eine Markterhebung der Bluetooth Special Interest Group.

Die Bluetooth-Technologie kommt auch bei der Indoor-Ortung zum Einsatz.

Die Bluetooth-Technologie kommt auch bei der Indoor-Ortung zum Einsatz. Bluetooth Special Interest Group

Die mittlerweile auf fast 36.000 Unternehmen angewachsene Entwicklergemeinschaft von Bluetooth liefert eine Vielzahl von Funklösungen für private, kommerzielle und industrielle Anwendungsszenarien: von drahtlosen Audio-Geräten über Wearables bis hin zu Standortdiensten und Netzwerklösungen. Das Bluetooth Market Update zeigt Trends auf:

  • Audiostreaming – Bluetooth hat die Audiotechnik verändert und die Art und Weise, wie Menschen Medien konsumieren. Neu entwickelt für Bluetooth-Audio wurde  LE Audio und es gibt mit Audio Sharing ein neues Anwendungsszenario, von dem unter anderem Hörgeräteträger profitieren sollen. 2024 werden voraussichtlich jährlich 1,54 Milliarden Bluetooth-Geräte für das Audio-Streaming ausgeliefert. 2019 lag diese Zahl noch bei 1,1 Milliarden Systemen.
  • Datentransfer – Von Haushaltsgeräten über Fitness Tracker bis hin zu Gesundheitssensoren und innovativer Medizintechnik – Bluetooth verbindet Milliarden von Geräten des täglichen Lebens und ermöglicht die Entwicklung neuer Anwendungen. Bis 2024 werden jährlich 1,5 Milliarden Geräte zur Datenübertragung per Bluetooth ausgeliefert.
  • Standortdienste – Bluetooth ist ein Entwicklerwerkzeug für Point-of-Interest Anwendungen – etwa in Museen oder im Einzelhandel – sowie für Positionierungssysteme zur Verfolgung von Industriegütern und für die Indoor-Navigation. Bis 2024 sollen jährlich 538 Millionen Bluetooth-Geräte für Standortdienste ausgeliefert werden, was einem 4-fachen Wachstum entspricht.
  • Gerätenetzwerke – Die Mesh-Vernetzung über Bluetooth eignet sich für die Erstellung von Steuer-, Überwachungs- und Automatisierungssystemen, bei denen viele Geräten zuverlässig und sicher miteinander kommunizieren müssen. 2024, so die Analyse von ABI, werden jährlich 892 Millionen Systeme für Bluetooth-Geräte- oder Sensornetzwerke ausgeliefert.

Das Market Update listet auch Trends in den bestehenden Bluetooth-Märkten auf:

  • Audio und Entertainment: Der Markt stellt sich auf drahtloses Audio mit Bluetooth um. ABI erwartet, dass 2020 rund 1 Milliarde Bluetooth-Audiogeräte ausgeliefert werden.
  • Automotive: Der Bericht zeigt neue Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Automobilwirtschaft auf, wie beispielsweise schlüsselloser Zugang zu Kraftfahrzeugen, Reifendrucküberwachung oder Zustandswarnungen. Die Marktanalysten rechnen damit, dass künftig vier bis sechs Bluetooth-fähige Sensoren in jedem neuen KFZ verbaut sein werden.
  • Phone, Tablet und PC: 2024 sollen mehr als 1,8 Milliarden Mobilgeräte aktiv in Ortungsdienste eingebunden sein. Indoor-Navigation, die Ortung von Gegenständen und Point-of-Interest-Informationslösungen machen Bluetooth-Ortungsdienste damit zu einem Bestandteil der Smartphone-Nutzung.
  • Vernetzte Geräte: Neben Smartphones werden Bluetooth-Tags für die Ortung von Gegenständen, Personal oder Haustieren wichtiger. Der Absatz von Tags für Positionierungs- und Ortungsdienste wird der Studie zufolge 2024 auf 130 Millionen Einheiten jährlich anwachsen, was einen Anstieg um den Faktor 3,4 gegenüber 2019 entspricht.