Zu den Merkmalen der PCI-Bus-Karte AD/DA16S gehören zwei 16-Bit-A/D-Wandler mit bis zu 100 kHz Abtastrate und einer Nichtlinearität von maximal ±2LSB (Last Significant Bit) sowie drei Inkremental-Decoder-Eingänge mit 16 Bit Auflösung, die auf 32 Bit erweiterbar ist. Die fünf Messsignale werden unter Einsatz eines FPGA (Field Programmable Grid Array) zeitparallel eingelesen und in einem FIFO zwischengespeichert. Das Auslesen der 5 x 16 Messwerte erfolgt über ein Embedded-System-Modul sowie einen Feldpuffer
mit 512 KB Speichertiefe per PCI-Bus in einen PC. Zwei Wandler LT1605 wandeln die Analogwerte mit einer Rate von 100 kHz in Digitalsignale. Der auf der Karte integrierte D/A-Wandler ist bei 12 Bit Auflösung mit vier Kanälen ausgestattet und ermöglicht damit Steuerungsanwendungen. Das Embedded-System-Modul entlastet den PC und erlaubt Echtzeitanwendungen.