AD74412R und der AD74413R sind softwarekonfigurierbare Vierkanal-Ein-/Ausgangslösungen für Gebäude- und Prozesssteuerungsanwendungen. Sie verfügen über Funktionen für Analogausgangs-, Analogeingangs-, Digitaleingangs- und RTD-Messungen (Resistance Temperature Detector), die in einer Ein-Chip-Lösung mit einer SPI-kompatiblen Schnittstelle integriert sind. Beide Bausteine verfügen über einen 16-Bit, Σ-∆-A/D-Wandler (ADCs) und vier konfigurierbare 13-Bit-D/A-Wandler (DACs), die vier konfigurierbare Ein-/Ausgangskanäle und eine Reihe von Diagnosefunktionen bereitstellen. Die Bausteine arbeiten in verschiedenen Modi, nämlich Spannungsausgang, Stromausgang, Spannungseingang, extern gespeister Stromeingang, schleifengespeister Stromeingang, externe RTD-Messung, digitale Eingangslogik und schleifengespeister Digitaleingang. Die Komponenten enthalten eine interne 2,5-V-Referenz zur Ansteuerung der DACs und des ADCs.

Functional Block Diagram des AD74413R.

Funktionales Blockschaltbild des AD74413R. ADI

Die I/O-Bausteine AD74412R und AD74413R sollen die Entwicklung flexibler Steuerungssysteme mit rekonfigurierbaren Modulkanälen ermöglichen. Hersteller und Industriebetriebe sollen in die Lage versetzt werden, die Flexibilität ihrer Steuerungssysteme zu erhöhen und zugleich die Komplexität ihrer Anwendungen zu verringern. Die Bausteine lassen sich schnell an veränderliche Bedingungen anpassen, ohne dass alles neu verdrahtet werden muss. Dies erhöht die Geschwindigkeit der Implementierung, die Flexibilität und die Fähigkeit, Änderungen ohne erhebliche Kosten und Ausfallzeiten vorzunehmen.