Pro Kanal können bis zu 7 kW Lade- und bis 12 kW Entladeleistung bereitgestellt werden, durch Parallelschaltung der Kanäle werden maximal 144 kW/2400 A bei 120V erreicht. Durch die Test-per-Channel-Architektur wird maximale Flexibilität erreicht. So können verschiedene Akkus mit unterschiedlichen Bedingungen gleichzeitig geprüft werden. Ein weiteres wesentliches Merkmal zur Energieeinsparung ist die Rückspeisung in das Versorgungsnetz.

Ein Touch-Panel zeigt die aktuellen Werte für Spannung, Strom und Leistung an, gleichzeitig können alle Parameter für die Zustände Laden/Entladen/Standby/Akku eingestellt und über 1.000 Testschritte programmiert werden. Großer Wert wurde auch auf die Einstellung und Einhaltung der relevanten Akku Sicherheitskriterien gelegt, um im Fehlerfall Beschädigungen an Akku und System zu vermeiden. Beim Überschreiten der vorgegebenen Werte erfolgt automatisch eine Sicherheitsabschaltung, dies gilt auch für mögliche Kommunikationsprobleme zwischen System und einem externen PC des Anwenders.Die externe Steuerung und Datensicherung wird durch ein integriertes LAN Interface realisiert.

Im Betriebsmodus „Akkusimulation“, ist der Einsatz als Testsystem für Ladestationen möglich. Die Hardware, in Verbindung mit der Applikationssoftware, emuliert hier einen Akku, um die Funktion und Charakteristik des Ladesystems zu überprüfen. Die typischen Strom/Spannung Ladekurven werden dabei auch graphisch angezeigt.