Zu Beginn der Veranstaltung gab Dr. Thomas Simmons, Geschäftsführer des AMA-Verbandes die Umfrageergebnisse für die Entwicklung der Sensorbranche bekannt. Dafür befragte der Verband die 460 Mitglieder zu verschiedenen Sachverhalten wie Umsatz, Invest oder die Zahl der Arbeitsplätze. Beispielsweise erhöhte sich 2017 der Umsatz der Unternehmen um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für 2018 erwartet die Branche ebenfalls ein Wachstum, das mit 8 Prozent etwas geringer ausfällt als noch im Vorjahr.

Neuer Termin, gleicher Ort: Die Sensort + Test wird diese Jahr erstmalig in der letzten Juniwoche stattfinden, aber der Veranstaltungsort bleibt die Messe München. AMA-Fachpressetag.

Neuer Termin, gleicher Ort: Die Sensort + Test wird dieses Jahr erstmalig in der letzten Juniwoche stattfinden, aber der Veranstaltungsort bleibt die Messe in Nürnberg. AMA Service GmbH

Im zweistelligen Bereich hingegen wuchsen die Investitionen der Unternehmen. So waren die Investitionen 2017 18 Prozent höher als noch 2016. Jedoch gehen die Befragten davon aus, dass die Investitionen 2018 nicht ganz so stark ansteigen und rund 13 Prozent mehr betragen als noch im Vorjahr. Der Anteil der Exporte lag nach Aussagen des AMA-Verbandes bei rund 51 Prozent, wobei das mitteleuropäische Ausland rund 30 Prozent ausmacht.

Außerdem gab der Fachverband am Fachpressetag die Nominierten für den AMA-Innovationspreis bekannt. Insgesamt reichten 35 Unternehmen Produkte ein, davon kamen 23 aus Deutschland und zwölf aus dem Ausland. Zu den Nominierten zählen Bosch mit einem miniaturisierten, chemischen Gassensor, Sensirion mit einem Siloxan-resistenten Multipixel-Gassensor sowie Endress + Hauser. Letzteres ist zweimal nominiert. Eine Nominierung ist für ein Coriolis-Durchflussmessgerät, die andere ist für ein Thermometer mit automatischer In-situ-Kalibrierfunktion im Prozess, das das Unternehmen gemeinsam mit der Schweizer IST AG und der Technischen Universität Ilmenau entwickelte.

Neben der Hauptkategorie gibt es für kleinere Unternehmen die Sonderkategorie „Junges Unternehemen“. Um in diese Kategorie zu fallen, darf das Unternehmen nicht mehr als 50 Mitarbeiter sowie einen Umsatz von höchstens 10 Millionen Euro haben. Außerdem muss das Unternehmen jünger als fünf Jahre sein. In diesem Jahr sind dafür Celago Sensors mit einem Dünnschicht-Folien-DMS, Senvisys mit der Vibrationssensorik von Bahnübergängen sowie Hygnova mit einer Sensorlösung zur Erhöhung der Händedesinfektionsrate nominiert.

Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Ausblick auf die Sensor + Test, die dieses Jahr erstmalig in der letzten Juniwoche stattfinden wird und den Fokus auf Anwendungen aus den Bereichen Industrie 4.0 sowie IoT haben wird.

Im Anschluss zeigten einige AMA-Mitglieder noch aktuelle Technologien und Lösungen, die es auch auf der Sensor und Test zu sehen gibt. Eine kleine Auswahl gibt es hier schon vorab:

PR_Serie-9-APDs

First Sensor

Avalanche-Photodioden für Lidar-Systeme: Die Avalanche-Photodioden (APDs) von First Sensor arbeiten aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit auch im nahen infraroten (NIR) Wellenlängenbereich. Sie eignen sich so für Lidar-Anwendungen in Fahrerassistenzsystemen, aber auch in Drohnen, in der Robotik oder in der 3D-Vermessung.

 

 

Modulare Architektur IPEmotion RT

Ipetronik

Ipemotion mit neuer Version: Ipetronik aktualisiert seine Messdaten-Erfassungssoftware Ipemotion. Neu sind neben Optimierungen eine Plug-In-Schnittstelle und erweiterte Traffic-Messung.

 

 

 

PR-caemax-1801_Dx-Wheel-Telemetry_Drawing

Caemax

Erfassung von Bremstemperaturen: Das System von Caemax misst die Temperatur an den Rädern des Fahrzeugs und leitet diese mittels Telemetrie an das Fahrzeugsystem weiter.

 

 

 

iC-Haus_PNH_Newspic_180x130_RGB_300dpi

IC-Haus

Abtast-ICs als Phased-Arrays: Die Absolutwertgeber-Sensoren von IC-Haus eignen sich zum Abtasten von Drehgeber-Codescheiben und um Sinussignale zu erzeugen. Integrierte Interpolations-ICs übernehmen zur Auswertung der Messdaten die Nonius-Berechnung.

 

 

 

Sensitec_Products_Solutions_Current_CFS1000_02_570x430px

Sensitec

Stromsensoren für ein breites Anwendungsfeld: Die Stromsensoren von Sensitec messen DC, AC sowie gepulste Ströme. Eine externe Stromschiene macht den Einsatz in verschiedenen Strombereichen und damit in verschiedenen Anwendungsgebieten möglich.

 

 

 

piezoresistive_drucksensoren_cis

CiS Forschungsinstitur für Mikrosensorik

Piezoresistive Sensorelemente für die Medizintechnik: Das CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik entwickelt kleinste Drucksensorelemente, die Druck und Dehnung messen. Die Dehnmessstreifen basieren auf dem Prinzip dieser piezoresistiven Drucksensorchips.