Analog Devices und das chinesische Unternehmen Momenta sind eine strategische Zusammenarbeit zur Förderung der Entwicklung von hochauflösenden (HD) Karten in autonomen Fahrzeugen eingegangen.

Chris Jacobs, Analog Devices: "Durch die Kombination von ADIs führender IMU-Leistung mit Momentas umfangreicher Erfahrung mit Deep-Learning-Algorithmen wird erwartet, dass zuverlässige Lösungen für das autonome Fahren entstehen."

Chris Jacobs, Analog Devices, erwartet, dass durch die Kooperation zuverlässige Lösungen für das autonome Fahren entstehen. Analog Devices

„Analog Devices hat sich der Entwicklung differenzierter Technologien verschrieben, um hohe Leistungs-, Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, die für autonomes Fahren entscheidend sind“, sagte Chris Jacobs, Vice President, Autonomous Transportation and Safety at Analog Devices. Die Sensorlösungen von ADI lieferten autonome Antriebssysteme mit „zuverlässigen, hochpräzisen Navigations- und Wahrnehmungsinformationen“. Durch die Kombination von ADIs IMU-Leistung mit Momentas Erfahrung mit Deep-Learning-Algorithmen wird von der Zusammenarbeit erwartet, dass diese sichere, zuverlässige und umsetzbare Lösungen für das autonome Fahren liefere.

„HD-Karten sind von entscheidender Bedeutung für die Einführung sicherer und zuverlässiger autonomer Fahrlösungen“, sagte Momenta CEO Xudong Cao. „ADI verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von IMUs, und die leistungsstarken, hochpräzisen Sensortechnologien des Unternehmens können Momenta helfen, präzise, zuverlässige und einfach zu aktualisierende HD-Karten zu erstellen. Momenta freut sich auf die Zusammenarbeit mit Analog Devices, um HD-Karten für autonome Fahrzeuge zu entwickeln.“

HD-Karten sind wichtig für autonomes Fahren

Nach Ansicht der Kooperationspartner sind HD-Karten ein entscheidendes Element für autonomen Fahren und müssen genaue Echtzeitinformationen liefern, um das Fahrzeug sicher ans Ziel zu bringen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Trägheitsmesseinheiten (IMUs) von Analog Devices eingesetzt, um den Aufbau des Mapping-Systems und die Technologie-Upgrades in Momenta‘s L3 Autobahnrampenlösung und L4 Fahrlösungen mit voller Autonomie zu verbessern. Bei schlechten Wetterbedingungen oder wenn ein GPS-Signal verloren geht, sei eine IMU unerlässlich, um eine hochpräzise Kartenausgabe zu liefern. Die IMUs von ADI werden verwendet, um die Kartenlösungen von Momenta zu verbessern und so die hohen Genauigkeitsanforderungen von HD-Karten besser zu erfüllen.

Bei der Erstellung von HD-Maps ist Crowdsourcing aufgrund seiner niedrigen Kosten und seiner zeitnahen Aktualisierungsfunktionen zu einem gängigen Entwicklungswerkzeug geworden. Dies ist zum Beispiel in Asien besonders wichtig, wo sich die Infrastruktur häufig verändert. Die visionsbasierten semantischen HD-Karten von Momenta sind crowdsourced, genau und werden regelmäßig aktualisiert. Sie haben die Fähigkeit, Kartenaktualisierungs- und Lokalisierungsdienste anzubieten. Momenta ist auch in der Lage, Module, die auf Taxis, Lastwagen und Bussen montiert sind, in großem Maßstab zu nutzen, um eine Crowdsourcing-Karte für den Aufbau eines „Gehirns“ für autonome Fahrzeuge zu erstellen.