Die Normen DIN 40839 und ISO 16750-2 bezeichnen die zeitlichen Verläufe der Bordnetzspannung eines Fahrzeuges, der sich um den Bereich des Startens des Verbrennungsmotors einstellt, als Anlasskurven. Wesentlichen Einfluss auf diese Kurve nehmen der Innenwiderstand der Starterbatterie sowie die Stromaufnahme des Anlassers.

DC-Quellen liefern die benötigte Leistung für eine Simulation mit Anlasskurven.

DC-Quellen liefern die benötigte Leistung für eine Simulation. ET System Electronic

Mit getakteten DC-Quellen lassen sich heutzutage diese genormte Anlasskurven detailgetreu nachbilden, wodurch es Anwendern und Entwicklern möglich ist, Bordnetz-Komponenten unter Real-Bedingungen zu testen. ET System Electronic bietet dafür diverse Produktserien für DC-Quellen an. Dabei reichen die Leistungen von 750 W bis 250.000 W, können aber den Anforderungen des Kunden angepasst werden.