Varicon, die kompakte, schlanke Antriebskombination aus Drehstrommotor und Frequenzumrichter, erreicht eine Leistung bis 3,0 kW, lässt sich einfach und schnell in jede anspruchsvolle Produktionsanlage integrieren und steuert die Fertigung dezentral. Zu den möglichen Anwendungen zählen solche, die hohe Drehmomente bei kleinen Drehzahlen erfordern. Weder bei niedrigen noch bei hohen Drehzahlen bis 20000 min-1 kommt es zu einer unzulässigen Erwärmung des Drehstrommotors oder der Elektronik, da der eingebaute Fremdlüfter Drehzahl-unabhängig das Antriebssystem kontinuierlich kühlt.


Zu haben ist der Antrieb nach IEC-Baugrößen in Fuß- und/oder Flanschausführung als zwei-, vier- oder sechspoliger Motor. Zu den Details zählen eine Funkentstörung zum Einhalten der EMV-Richtlinie, die Schutzart IP54/IP55, Universal-Interface oder Feldbusanbindung, Vernetzung oder Parametrierung über eine RS485-Schnittstelle , 16 kHz Schaltfrequenz sowie ein eingebauter Fremdlüfter. (rm)