In dem Exoskelett Exomotus X2 von Fourier Intelligence kommen bereits Elektromoren der Maxon-gruppe zum Einsatz. Maxon

In dem Exoskelett Exomotus X2 von Fourier Intelligence kommen bereits Elektromoren der Maxon-gruppe zum Einsatz. Maxon

Die Maxon-Gruppe und Fourier Intelligence haben dazu eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet; sie bündeln ihre Kompetenzen, um branchenführende Technologieprodukte und -plattformen für die Behandlung von Patienten zu entwickeln. Das Start-up-Unternehmen Fourier Intelligence aus Shanghai hat sich auf die Entwicklung von Exoskeletten und die robotische Rehabilitation spezialisiert.

Fourier verwendet bereits Elektromotoren von Maxon in seinem Exoskelett Exomotus X2. Zudem wird Maxon Teil einer offenen Plattform für die Forschung und Entwicklung von Exoskelett- und Robotiksystemen, der Exoskeleton & Robotics Open Platform Systems (EXOPS). Maxon wird dabei den angehenden Ingenieuren, die Robotiklösungen für Rehabilitationsdienste entwickeln wollen, maßgeschneiderte Antriebsoptionen mit Motoren, Getrieben, Encodern und Steuerungen zur Verfügung stellen.