Bildergalerie
Für Anwendungen, bei denen sich Laserschweißen empfiehlt, entwickelt Modus applikationsgerechte Kamerasysteme zur automatischen optischen Inspektion der Verbindungen.
Lasertechnik kommt auch in der boomenden Solarzellenfertigung zum Einsatz. Im Bruchteil einer Sekunde erzeugt der Laserstrahl eine mechanisch und elektrisch stabile Verbindung der Anschlussdrähtchen, die auf kompromisslose Qualität zu prüfen ist.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem Lötpasteninspektion, Bestückungskontrolle und Erkennung von Bauteil- oder Lötfehlern. Auch Prüfsysteme für den Bereich Laserschweißen sind erhältlich. Im Gegensatz zu Flachbaugruppen, für deren Prüfung zunehmend Scannersysteme zum Einsatz kommen, entwickelt und fertigt Modus für Anwendungen dieser Art Kamerasysteme zur automatischen optischen Inspektion. Sie werden den jeweiligen Prüfobjekten, -aufgaben und Umgebungsbedingungen entsprechend kundenspezifisch konzipiert und aufgebaut. Mit differenzierten Blickwinkeln lassen sich dreidimensionale Strukturen wie auch von der Seite zu prüfende Stellen berücksichtigen. Bei höheren Bauelementen ist zudem ein großer Schärfentiefenbereich abzudecken. Trotz individueller Ausführungen kann man die Inspektionslösungen durch die Standardisierung der Kameras sowie der Beleuchtung vergleichsweise wirtschaftlich realisieren. Der Fokus beim kundenspezifischen Zuschnitt liegt auf der Ausgestaltung gemäß den Bauraumvorgaben.