Vorhandener C-Code kann (fast) ohne Änderungen in ein UML-Modell-Element portiert werden. Zukünftige Erweiterungen können dann als UML-Modell geschrieben, generiert und mit dem „alten“ C-Code integriert werden. Somit ist ein einfacher und stufenweiser Umstieg von C nach UML möglich. Im Beitrag von Lauterbach wird auf fünf Seiten in Deutsch anhand eines Beispiels dieser Umstieg vorgeführt.

493AEL0208