Breites Einsatzfeld für Freescales neue Prozessoren der Serien i.MX28x- und MCF5441x.

Breites Einsatzfeld für Freescales neue Prozessoren der Serien i.MX28x- und MCF5441x.

Freescale Semiconductor stellt unter anderem die neuen i.MX28x Applikationsprozessor- und MCF5441x Coldfire-Mikroprozessorfamilien vor. Die Produkte sind für kostensensitive Industrieprojekte konzipiert, bei denen es auf geringe Stromaufnahme ankommt. Mit einem Einstiegspreis unter sechs US-Dollar und einer Leistungsaufnahme von weniger als einem halben Watt eignen sie sich für ein breites Anwendungsspektrum wie Haushaltstechnik, portable Medizin- und Diagnosegeräte, Energiemanagement, Verbrauchszähler, Bedienschnittstellen sowie Motor- und Industriesteuerungen. Diese Projekte profitieren von den integrierten Schnittstellenoptionen und den Analogfunktionen. Die MCF5441x-Produkte bieten spezielle Vorteile für Entwickler von Motorsteuerungen, während sich i.MX28x-Bausteine für Projekte mit Display anbieten. Beide Prozessoren verfügen über einen Layer-2-Switch mit drei Ports, der externe Komponenten im Gegenwert von bis zu vier US-Dollar ersetzt. Sie nutzen bewährte Kerne mit zwei 10/100-Ethernet-Ports, die Hardware-Zeitmarken nach IEEE 1588 und damit die präzise Taktsynchronisation unterstützen. Zu den weiteren Schnittstellen zählen mehrere UART, CAN-Controller und USB-Schnittstellen.
„Üblicherweise entwickeln Industriekunden ihre Systeme ohne Lüfter“, erklärte Bruno Baylac, weltweit für das Industriesegment verantwortlicher Marketing-Director bei Freescale, und ergänzt die Vorteile seiner Produkte: „Selbst wenn alle Funktionen mit maximalem Durchsatz arbeiten, verbrauchen i.MX28x und MCF5441x weniger als ein halbes Watt Leistung – und das über den gesamten industriellen Temperaturbereich von -40 bis +85 Grad Celsius.“ Die i.MX28x Applikationsprozessoren basieren auf einem 454 Megahertz schnellen ARM-9-Kern mit 500 MIPS und integriertem Display-Controller mit Touchscreeninterface. Die MCF5441x Coldfire-MCU besitzen einen V4-Kern, der mit bis zu zehn seriellen Ports eine Vielzahl an Schnittstellen bietet. (lei)