Die ASi-5-selbstkonfigurierenden E/A-Module mit 16 E/A gibt es in zwei Versionen: BWU4230 mit Anbindung über Profilkabel, BWU4231 über M12-Stecker. Bihl+Wiedemann

Die ASi-5-selbstkonfigurierenden E/A-Module mit 16 E/A gibt es in zwei Versionen: BWU4230 mit Anbindung über Profilkabel, BWU4231 über M12-Stecker. Bihl+Wiedemann

Je nach Anwendung sind mit den beiden ASi-5-Modulen bis zu 16 digitale Ein- bzw. Ausgänge möglich, etwa in Form einer Anbindung von 12 Abstandssensoren und vier Ventilen in einer Verpackungsmaschine. Die möglichen Einsatzbereiche reichen hier von Motoransteuerung über Signalisierung bis hin zu Bedienpanels. Die ASi-5-Module von Bihl + Wiedemann müssen für ihren Einsatz vorher nicht konfiguiriert werden und eine Nutzungsänderung lässt sich ohne zusätzliche Software realisieren. Ein weiterer Vorteil sind die vielfältigen, kanalspezifischen Diagnosemöglichkeiten. Bei beiden Modulen erfolgt die Versorgung der Ein- und Ausgänge aus AUX, der Anschluss an die Peripherie wird über 8 fünfpolige M12-Buchsen realisiert. Die Anbindung an ASi erfolgt beim ASi-5-Modul BWU4230 über Profilkabel, beim BWU4231 über M12. Bei der Verdrahtung lassen sich so bis zu 70 % an Kosten sparen im Vergleich zu Rundkabel-Lösungen.