Das ATX-Motherboard IMBA-H112 lässt sich mit Intel-CPUs der 7. oder 6. Generation ausstatten

Das ATX-Motherboard IMBA-H112 lässt sich mit Intel-CPUs der 7. oder 6. Generation ausstatten. Compmall

Je nach Leistungs-Anforderung lässt sich das ATX-Motherboard von Compmall mit Intel-CPUs der 7. oder 6. Generation ausstatten: von Intel Core i7/i5/i3 über Pentium bis hin zu Celeron. Dual-channel 2133 MHz-DDR4 SDRAM mit einer maximalen Kapazität von 64 GB sorgt für eine schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit. Die Intel HD Graphics Gen 9-Engine ist onboard und unterstützt DX2015, OpenGL 5.X, OpenCL2.x und ES 2.0.

An Display-Schnittstellen bietet das ATX-Board VGA, HDMI (bis zu 4096 × 2160@24 Hz) und intern iDP für HDMI, LVDS, VGA, DVI, DP (bis zu 3840 × 2160@60Hz). Weitere externe Schnittstellen sind 2 × GbE LAN, 4 × USB 3.2 Gen1 mit einer Übertragungsrate von 5 Gb/sec, 2 × USB 2.0 und 1 × RS-232. Intern stehen zusätzlich 1 × KB/MS, 1 × LPT, 1 × USB 2.0 Typ A, 2 × USB 2.0, 1 × RS-232/422/485 und 4 × RS-232 zur Verfügung. Über 3 × Sata 6Gb/sec können Speichermedien verbunden werden.

Der SMBus-Anschluss ist dann nützlich, wenn Hardwareeinstellungen verändert werden sollen, zum Beispiel indem Erweiterungssteckplätze abgeschaltet werden, um Strom zu sparen. Über die I²C-Schnittstelle lassen sich Komponenten anschließen wie Sensoren für Temperatur- oder Drucküberwachung.

Das Besondere am IMBA-H112 sind die großzügigen Erweiterungsoptionen: 1 × Full-size Mini-PCIe, 1 × PCIe x16 Gen3, 1 × PCIe x4 und 4 × PCI bieten die Möglichkeit für individuelle Zusatzkarten zum Beispiel für Steuer- und Messkarten. Die Betriebstemperatur liegt zwischen -20 und 60 °C. Ein Lüfter verhindert die Überhitzung des Systems. Die Stromversorgung ist im AT- oder ATX-Modus möglich.