Symestic, ein Anbieter von MES-Lösungen, erweitert seine Cloud-basierte SaaS-Produktlinie um die Funktionalität Auftragssteuerung. Durch die SaaS-Lösung ergeben sich für produzierende Unternehmen nach Herstellerangaben Vorteile wie der Wegfall von Investitionsausgaben für die Anwendung sowie kurze Einführungs- und Inbetriebnahme-Phasen. Auch bedarf es zum Betreiben der Anwendung kein spezielles IT-Know-how und keiner internen IT-Infrastruktur, wie sie bei einem klassischen MES erforderlich sind.

Eine neue Funktionalität in einer SaaS-basierten MES-Lösung ermöglicht das Sicherstellen des korrekten Fertigungsablaufs sowie das Monitoring und die Analyse bei mehrstufigen und nicht linearen Arbeitsgängen.

Eine neue Funktionalität in einer SaaS-basierten MES-Lösung ermöglicht das Sicherstellen des korrekten Fertigungsablaufs sowie das Monitoring und die Analyse bei mehrstufigen und nicht linearen Arbeitsgängen. Symestic

Auftragssteuerung für korrekte Abläufe

Die SaaS-basierte Funktionalität dient der Sicherstellung des korrekten Ablaufs sowie dem Monitoring und der Analyse bei mehrstufigen und nicht linearen Arbeitsgängen. Die Anwendung gibt einen Überblick hinsichtlich Qualität, Variante und Ablauf. Die Web-basierte Technologie unterstützt unter anderem die Konfiguration sowie die grafische Modellierung des Fertigungsprozesses. Grundlage der Anwendung ist der internationale MES-Standard ISA 95. Diese Lösung ist auf die Batch-orientierte Variantenfertigung ausgerichtet. Es wird bei der Steuerung der Aufträge durch den vorgesehenen Fertigungsprozess die manuelle Erfassung von Produktionsaufträgen ebenso ermöglicht wie die Übernahme von Fertigungsaufträgen von einem überlagerten ERP oder PPS. Auch eine Schnittstelle zu einem Produktionsfeinplanungs-Tool (APS) ist integriert.

Fehlerfrei Fertigen

Symestic mit Sitz in Dossenheim wurde 1999 gegründet und ist ein Anbieter von Digitalisierungs-, Industrie 4.0- und MES-Lösungen (Manufacturing Execution System). Die Produkte und Strategien unterstützen Unternehmen bei ihren Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit mit dem Ziel: Herstellungsprozesse effizient, fehlerfrei, termingetreu, flexibel und profitabel zu gestalten. Die Spezialisten fokussieren sich dabei auf die Bereiche Manufacturing Execution, Shop Floor, Automation sowie Konnektivität innerhalb der Digital Factory.

Darüber hinaus ist das Erfassen auftragsbezogener Stückzahlen, inklusive Ausschuss und Ausführungszeiten eines Auftrages sowie das Erfassen von Rüstzeiten und das Absichern der autorisierten Bearbeitung eines Auftrags gegeben. Die Lösung lässt sich einfach hinsichtlich Produktionskennzahlen wie OEE, Stückzahlen, Taktzeit und Qualität erweitern.

Die neue Art des MES

„Eine Cloud-basierte SaaS-Anwendung ist die neue Art des MES und entspricht den zunehmenden Anforderungen von modernen Fabriken nach Flexibilität, Kalkulierbarkeit und hoher Wirtschaftlichkeit in dynamischen Märkten“, erklärt Uwe Kobbert, CEO bei Symestic. „Die Einführungs- und Inbetriebnahme-Phasen sind kurz und es entstehen keine Investitionsausgaben für die Software. Die monatlichen Kosten der SaaS-Lösung beinhalten Updates und Software-Maintenance. Es entstehen demnach keine Zusatzkosten. Jedes produzierende Unternehmen kann ohne interne Ressourcen oder Spezialwissen eine derartige Lösung betreiben. Microsoft Azure als global verfügbare Plattform sorgt für die einfache Skalierbarkeit und die internationale Verfügbarkeit.“ Die SaaS-Auftragssteuerung ist nur eine von mehreren zukünftig geplanten Erweiterungen der Cloud-basierten SaaS-Produktlinie. In Kürze wird der Dossenheimer MES-Spezialist auch die Montagesteuerung sowie die JIS-Auftragssteuerung in diesem Modell anbieten. Zudem arbeite man kontinuierlich an Neuerungen zum SaaS-Produkt „Produktionskennzahlen“.