250iee0316_Pilz_pnozmulti_2

(Bild: Pilz)

Pilz: Auf dem Gerät selbst sind erstmalig keine Ein- und Ausgänge vorhanden, die Anpassung an die Applikation erfolgt über Erweiterungsmodule. Dabei ist aufgrund der zwei integrierten Ethernet-Schnittstellen kein ETH-Erweiterungsmodul erforderlich. Die Anzahl der rechtseitig anschließbaren Erweiterungsmodule hat sich auf acht erhöht und die maximale Programmgröße ist um das Vierfache erweitert. Auf einem steckbaren USB-Datenträger können mehrere Projekte gespeichert und maschinenspezifisch verwaltet werden. Über den Projektmanager lässt sich dann eines der Programme zur Ausführung auswählen. Neben Profinet, Profibus, Ethernet/IP und vielen mehr kann das konfigurierbare Steuerungssystem zusätzlich an das Feldbussystem CC-Link angeschlossen werden. Für den Anschluss an ein anderes Feldbussystem genügt es, das Feldbusmodul auszutauschen.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Pilz GmbH & Co. KG

Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Germany