bleifreie Kabelverschraubungen ‚Progress Agreeno‘ von AGROAGRO

Die bleifreien Kabelverschraubungen ‚Progress Agreeno‘ gibt es in verschiedenen Varianten, aber alle sind mit einer Kerbe an der Druckmutter und dem Unterteil gekennzeichnet. Dadurch lassen sie sich sicher identifizieren. (Quelle: Agro)

| von Dieter Wirth

Die bleifreien Kabelverschraubungen des Herstellers verwenden als Werkstoff die Messinglegierung CuZn21Si3P mit einem maximalen Bleigehalt von 0,1 %. Dieses Messing hat die gleiche Qualität wie die bisherigen Varianten. Dies gilt für alle mechanischen Eigenschaften, die Korrosionsbeständigkeit und die EMV-Eigenschaften. Daher erfüllen sie Normen wie die IEC EN 62444 und UL 514B sowie die Schutzarten IP 68/69. Das Angebot an diesen bleifreien Kabelverschraubungen umfasst vier Produktlinien: Standard von M12 bis M63 mit kurzem und langem Anschlussgewinde, EMV easyconnect von M12 bis M63 mit kurzem und langem Anschlussgewinde, EMV mit Kontakthülse von M12 bis M63 mit kurzem und langem Anschlussgewinde sowie passende Sechskant-Gegenmuttern von M12 bis M 63.

Gemäß der EU-Richtlinie ROHS 2011/65/EU müssen – nach Auslaufen der Ausnahmeregelung 6c – alle kupferhaltigen Werkstoffe wie Messing auf Bleibeimischungen zur ihrer leichteren Verarbeitungsfähigkeit verzichten. Der Bleianteil darf höchstens nur noch 0,1 % betragen. Diese Richtlinie tritt voraussichtlich bis 2022 europaweit in Kraft.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?