Kein Bild vorhanden

Als neues Mitglied ihrer Tetra-2-Familie präsentiert Logic Instrument die CompactPCI-Ausführung des portablen Industrie PCs. Das modular aufgebaute Gerät verfügt über sieben Erweiterungsslots für 3HE-Einschubkarten und lässt sich mit Pentium-III-Prozessoren mit bis zu 800 MHz ausstatten. Der Arbeitsspeicher bietet eine maximale Kapazität von 512 MByte SDRAM. Alle Schnittstellen wie 10/1 00Base-T-Ethernet-, VGA, USB, PS/2, etc. sind auf der Rückseite des Geräts zugänglich. Der IPC besitzt ein 14,1 Zoll großes TFT-Display sowie eine Windows- Tastatur mit 107 Tasten und eingebautem Touchpad. Weitere Merkmale sind ein 256 KByte großer L2-Cache, ein 3,5-Zoll-Floppy-Laufwerk mit 1,44 MByte, eine EIDE-Festplatte mit 20 GByte, ein 24x-CD-ROM-Laufwerk sowie ein PC-Card- Steckplatz. Optional lassen sich auch ein CD-Brenner und weitere Speichermedien integrieren. Als Betriebssystem sind WIN 95, WIN 98, WIN 2000 oder WIN NT erhältlich. Das Gehäuse des CompactPCI-Systems verfügt über eine schlagfeste Kunststoffschale aus schlagzähem ABS-Kunststoff mit einem geschlossenen Aluminium-Innengehäuse aus hartem, kaltgewalztern Aluminium (AG312/1 Oe). Es bietet eine hohe Biegefestigkeit bei vergleichbar geringerem Gewicht. Das Gehäuse ist bestückt mit einem großzügig dimensionierten Netzteil mit 250 Watt Leistung. Wahlweise gibt es den [PC auch mit zusätzlicher 10 bis 33 V=– bzw. 18 bis 50 V=-Einspeisung und USV-Absicherung.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?