Druckausgleichselement DAE M12 VA Pflitsch

Druckausgleichselement DAE M12 VA (Bild: Pflitsch)

Pflitsch: Dabei lässt eine Membran Feuchtigkeit aus dem Gehäuse entweichen und gleichzeitig keine Flüssigkeiten und Partikel eindringen. Zur Auswahl stehen DAE-Elemente in Edelstahl-, Messing- und PA-Kunststoffgehäusen für Temperaturbereiche von -40 bis 105 °C bzw. -30 bis 100 °C. Die Schutzarten erreichen je nach Gehäusetyp IP66, IP67 und IP69K. Zum Programm gehört die Kompaktvariante im M8-Messinggehäuse, etwa für den Einsatz in LED-Leuchten. Dieses Bauteil ist zugelassen für den Temperaturbereich von -40 bis 105 °C und erreicht IP66 bzw. IP68. Darüber rangieren M12-Baugrößen aus Edelstahl sowie Polyamid mit 6 und 10 mm langem Anschlussgewinde, erhältlich mit den Luftdurchsätzen SL für 16 l/h und HL für 150 l/h. Die Belüftungselemente sind temperatur- und UV-beständig, chemisch inert und hydrolytisch stabil. Außerdem gibt es einen Druckausgleichseinsatz passend für UNI-Dicht-Kabelverschraubungen der Größen M20 und M25.

(mou)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?