Geräteserver tDS-700 ICPDAS

Geräteserver tDS-700 (Bild: ICPDAS)

ICPDAS: Mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen VxComm Utility lässt sich ein virtueller COM Port im Windows-Betriebssystem einrichten. Darauf können bestehende Programme im gleichen Maße zugreifen wie auf einen reellen COM Port. Die Spannungsversorgung erfolgt über PoE (Power-over-Ethernet) oder ein separates 12-bis-48-VDC-Netzteil. Das Gehäuse ist für die Montage auf DIN-Schiene vorbereitet. Außerdem gibt es eine isolierte Variante mit 3000 VDC Isolierung und ±4 kV ESD-Schutz.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?