Shotgland-Kabelverschraubungen für extreme Temperaturen

Shotgland-Kabelverschraubungen für extreme Temperaturen (Bild: Wiska)

Wiska: Je nach Einsatzgebiet variieren die Dichtungen. So nutzt die LT-Variante Silikon, das extreme Einsatztemperaturen zwischen -60 und 180 °C problemlos meistert und u.a. den Einsatz in der Stahlindustrie oder Sensortechnik ermöglicht. Geht es ausschließlich um eine besonders platzsparende Installation, ist die EPDM-Version ideal. Shotgland ist in Messing und den Gewindegrößen M 8 bis M 63 erhältlich, ebenso als EMV-Variante. Die Verschraubungen erfüllen die Schutzartz IP68 und decken durch unterschiedliche Dichteinsätze große Klemmbereiche ab.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WISKA Hoppmann GmbH

Kisdorfer Weg 28
24568 Kaltenkirchen
Germany