EES Fernwirkcontroller Web-RTU

EES (Bild: Fernwirkcontroller Web-RTU)

EES: Über IP-Forwarding können auch externe Geräte per Ethernet-Schnittstelle angesprochen und ausgelesen werden. Darüber hinaus lassen sich aufgrund der größeren Bandbreite mehr geloggte Daten und Berichte im Zeitintervall übertragen. Ebenso gibt es bei LTE-Verbindungen kaum Protokoll-Overhead bei VPN, SSL-Verschlüsselung. Das Konfigurationstool des Geräts enthält alles, um die Parametrierung der standardisierten Schnittstellen für Modbus TCP/RTU, IEC-Kopplungen zur Verbindung mit Feldgeräten und Leittechnik oder auch das Erzeugen der Visualisierungen und Berichte einzustellen bzw. zu erstellen. Alle bisherigen Optionen bleiben auch bei der LTE-Variante bestehen. Es stehen zwei Varianten zur Verfügung: mit 16 digitalen Ein- oder Ausgängen und acht analogen Ein- sowie zwei Ausgängen sowie eine reine Gateway-Variante ohne I/Os.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Elektra Elektronik GmbH & Co. Störcontroller KG

Hummelbühl 7-7/1
71522 Backnang
Germany