Peak Systems

(Bild: Peak Systems)

Peak Systems: Damit ist zum Beispiel eine Umsetzung von CAN auf CAN FD und umgekehrt möglich und neue CAN-FD-Anwendungen lassen sich in bestehende CAN-2.0-Netze integrieren. Eigene Firmware wird mithilfe der mitgelieferten Programmierbibliothek und des GNU-Compilers für C und C++ erstellt und anschließend per CAN auf das Modul übertragen. Bei Auslieferung ist der PCAN-Router FD mit einer Demo-Firmware versehen, deren Quellcode als Beispiel im Lieferumfang enthalten ist. Der Router ist entweder mit zwei D-Sub-Anschlüssen oder mit einer Schraubklemmenleiste verfügbar. Neben CAN FD bieten die Anschlüsse einen digitalen I/O-Pin und eine RS232-Schnittstelle für zusätzliche Steuerungsfunktionen.

embedded World 2016: Halle 1, Stand 620

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

PEAK-System Technik GmbH

Otto-Röhm-Str. 69
64293 Darmstadt
Germany