Die Schwimmerschalter RLS-1000 und RLS-2000 von Wika.

Bei den Schwimmerschaltern RLS-1000 und RLS-2000 können bis zu vier Schaltpunkte (Reed-Kontakte) individuell gesetzt werden, auch bei den kleinen Baugrößen. (Bild: WIKA Alexander Wiegand)

Die beiden Messgeräte von Wika ermöglichen die Füllstandsüberwachung in engen Einbausituationen und können in den unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt werden. Selbst bei kleinen Baugrößen können bis zu vier Schaltpunkte (Reed-Kontakte) individuell gesetzt werden. Die Messgeräte werden betriebsfertig geliefert und können ohne Aufwand installiert werden. Kundenspezifische Lösungen werden auch bei kleinen Abnahmemengen realisiert. Der Typ RLS-2000 ist für Applikationen mit korrosiven Medien ausgelegt. Seine durch das Messmedium berührten Teile werden wahlweise aus PP, PVDF und nun auch PVC gefertigt.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG

Alexander-Wiegand-Str. 30
63911 Klingenberg
Germany