Das Gateway Ecan-240 ermöglicht den Datenaustausch von CAN-Netzwerken zum Ethernet unterstützt dabei vier unterschiedliche Betriebsmodi. ICPDAS

Das Gateway Ecan-240 ermöglicht den Datenaustausch von CAN-Netzwerken zum Ethernet unterstützt dabei vier unterschiedliche Betriebsmodi. (Bild: ICPDAS)

Es schließt zwei CAN-Ports nach Standard ISO 11898-2 an ein Modbus-TCP-Netzwerk an. Dabei unterstützt das Gateway vier unterschiedliche Betriebsmodi. Mit dem Pair-Connection-Modus wird der CAN-Bus über Ethernet verlängert. In zwei weiteren Modi tritt das Gateway einmal als Modbus-TCP-Server und einmal ans Client auf. Eine weitere Möglichkeit für Entwickler bietet der Transparent-Modus, der sich speziell für Eigenlösungen anbietet. Die Terminierung auf der CAN-Bus-Seite erfolgt über einen Abschlusswiderstand, der einfach über ein Dip-Switch hinzugeschaltet wird. Ein Softwarepaket für die Konfiguration und die Filterfunktionen sind im Lieferumfang enthalten. Für einen sicheren Einsatz im industriellen Umfeld sorgen der Eingangsspannungsbereich von 10 bis 30 V DC, die DIN-Schienenmontage und der weite Temperaturbereich von -25 °C bis +75 °C.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?