EXO-Kameras mit M42- und MFT-Mount SVS-Vistek

EXO-Kameras mit M42- und MFT-Mount (Bild: SVS-Vistek)

SVS: Diese Sensoren sind mit quadratischen Pixeln von 3,45 µm Kantenlänge sehr lichtempfindlich. Der Frontplattenquerschnitt von 58×58 mm² deckt Sensorformate bis APS-C und Four-Thirds ab. Die CMOS-Sensoren lassen sich aufgrund der Pixelgröße auch bei hohen Auflösungen mit kostengünstigen Objektiven betreiben. Für die hohen Auflösungen stehen Varianten mit M42-Mount und MFT-Mount zur Auswahl. Bei einer USB3-Bandbreite von max. 360 MB/s ermöglichen die Kameras netto Bildfrequenzen von 11,5; 18,5 und 21,5 Bildern/s. Noch höhere Bildfrequenzen sind für das zweite Quartal 2019 in der HR-Serie mit den Interfaces 10GigE und CoaX Press geplant. In speziellen Tracer-Versionen der Kameras lassen sich MFT-Objektive (Micro-Four-Thirds) per GenICam-Kommandos steuern und erlauben die Einstellung von Fokus, Zoom und Blende innerhalb von Millisekunden. Diese Tracer-Varianten übernehmen die Komplettsteuerung von Beleuchtung und Objektiv.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SVS-Vistek GmbH

Mühlbachstraße 20
82229 Seefeld
Germany