„Sicherheitstechnik muss sich auf die Anforderungen von Maschinen und Anlagen einstellen – künftig noch flexibler als bisher.“ Stefan Olding, Geschäftsführer Vertrieb Deutschland bei Pilz.

„Sicherheitstechnik muss sich auf die Anforderungen von Maschinen und Anlagen einstellen – künftig noch flexibler als bisher.“ Stefan Olding, Geschäftsführer Vertrieb Deutschland bei Pilz.Pilz

In vielen Bereichen rückt der Werker näher an den Prozess. Entsprechend steigt die Bedeutung der sicheren Automatisierungstechnik am gesamten Automatisierungskonzept. Je nach Maschinentyp, Einsatzgebiet und gefordertem Sicherheitskonzept entstehen spezielle Anforderungsprofile an die Sicherheitstechnik, die zudem den unterschiedlichen Bedien- und Servicekonzepten sowie Betreibervorschriften gerecht werden müssen.

Nicht jedes Konzept eignet sich aber gleichermaßen für alle Maschinen. Die Bandbreite reicht von einer hybriden Struktur – eigenständige Sicherheitslösungen ergänzen bestehende Maschinensteuerungen – bis hin zu einem Automatisierungs-system, das einheitlich die Aufgabenstellungen sowohl der Standard- als auch der Sicherheitsfunktionen abdeckt. Bestimmende Größe für die Auswahl des Sicherheitssystems ist die Anzahl der Sicherheitsfunktionen. Letztere hängt wiederum von Größe, Art und Gefahrenpotenzial der Maschine ab. Damit die Adaptionsfähigkeit der Sicherheitssysteme an die verschiedenen Maschinensteuerungen gegeben ist, müssen alle gängigen Feldbus- und Ethernet-basierenden Kommunikationssysteme unterstützt werden. Vor allem Maschinenhersteller, die den globalen Markt bedienen, sind daher auf Sicherheitssysteme angewiesen, die mit den regional führenden Maschinensteuerungen kommunizieren können.

Sicherheit mit Standard in einem System: Sowohl die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti (rechts) als auch die Steuerungen im Automatisierungssystem PSS 4000 übernehmen je nach Anforderung Aufgaben der Sicherheits- wie auch der Standardautomation.

Sicherheit mit Standard in einem System: Sowohl die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti (rechts) als auch die Steuerungen im Automatisierungssystem PSS 4000 übernehmen je nach Anforderung Aufgaben der Sicherheits- wie auch der Standardautomation.Pilz

Sichere Kommunikation muss maschinenübergreifend sein

Einzelmaschinen benötigen prinzipiell weniger Sicherheitsfunktionen als verkettete Maschinen und kommen ohne übergeordnete Bereichsabschaltung aus. Für diesen Anwendungsfall eignen sich konfigurierbare Steuerungssysteme, die mit vorkonfektionierten Funktionen die Anforderungen schnell und einfach umsetzen.

Verkettete Maschinen und Anlagen bestehen wiederum aus solchen Einzelmaschinen, unter Umständen von verschiedenen Herstellern. Für dieses Szenario, dessen Bedeutung im Hinblick auf das Thema Industrie 4.0 steigen wird, braucht es eine maschinenübergreifende sichere Kommunikation, die die einzelnen Sicherheitsbereiche mit den Sicherheitsfunktionen der Einzelmaschinen im Gesamtkontext verknüpft. Dabei kann die Sicherheitskommunikation schnell Dimensionen annehmen, die der von Standard-Steuerungen gleich kommt. Hier bieten sich Ethernet-basierende Kommunikationsplattformen an. Aufgrund der intensiveren Kommunikation und der übergeordneten Sicherheitslogiken ist es sinnvoll, auf Automatisierungssysteme zu setzen, die sowohl die Maschinenautomatisierung (Standardsteuerung) als auch die Sicherheitsfunktionen übernehmen.

Für eine maximale Verfügbarkeit und Unabhängigkeit in der Kommunikation ist es zwingend erforderlich, auf Multi-Master-Systeme zu setzen – umgesetzt mit lokalen, unabhängigen Automatisierungsstationen, die gleichberechtigt ohne übergeordneten Master kommunizieren. Durch die autarke Struktur wird das System kürzeren Reaktionszeiten für sichere Aktionen gerecht. Zudem verringert die verteilte Intelligenz gerade bei anspruchsvollen Automatisierungsaufgaben den Aufwand für Engineering, Inbetriebnahme und Wartung.

SPS IPC Drives 2013
Halle 9, Stand 370

Stefan Olding

ist Geschäftsführer Vertrieb Deutschland bei der Pilz GmbH & Co. KG in Ostfildern.

(sk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?