Interfacegerät IM12 Hans Turck

Interfacegerät IM12 (Bild: Hans Turck)

Turck: Besonderes Merkmal ist die Baubreite von nur 6 mm Breite pro Kanal. Die Geräte sind zum Einsatz in funktional sicheren Kreisen bis SIL2 zertifiziert. Die Einheiten verarbeiten digitale und analoge Signale von Feldgeräten, beispielsweise in der Pharma- oder Chemieindustrie, lassen sich aber auch in der Fabrikautomation einsetzen, zum Beispiel zur Temperatur oder Drehzahlerfassung. Alle Varianten verfügen über die Option der Hutschienenspeisung via Powerbridge. Kunden, die sowohl IM12 als auch IMX12 (für den Ex-Bereich) einsetzen, können alle Interfacegeräte mechanisch wie auch elektronisch und softwareseitig einheitlich montieren, verdrahten und in Betrieb nehmen. Neben Geräten für digitale oder analoge Ein- oder Ausgänge gehören auch Frequenz- und Temperaturmessumformer zum Portfolio.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hans Turck GmbH & Co. KG

Witzlebenstraße 7
45472 Mülheim an der Ruhr
Germany