Die beiden Cobots GoFa CRB 15000 (li.) und Swifti CRB 1100 (re.) bieten höhere Traglasten und Geschwindigkeiten und erweitern so das bisherige Cobot-Angebot des Herstellers. ABB

Die beiden Cobots GoFa CRB 15000 (li.) und Swifti CRB 1100 (re.) bieten höhere Traglasten und Geschwindigkeiten und erweitern so das bisherige Cobot-Angebot des Herstellers. (Bild: ABB)

Der Cobot ‚Gofa CRB 15000‘ verfügt über intelligente Sensoren in allen Gelenken und ermöglicht so eine enge Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. ‚Swifti CRB 1100‘ ist ein schneller und präziser Cobot mit einer Geschwindigkeit von 5 m/s und einer Traglast von 4 kg. Beide Cobots von ABB lassen sich einfach konfigurieren, sodass die Betreiber laut Konzern weder auf In-House-Programmierer mit Fachkenntnissen angewiesen sind noch ein spezielles Training der Anwender erforderlich ist. Wer ein Tablet oder Smartphone bedienen kann, solle mithilfe der von ABB dafür zur Verfügung gestellten Software auch ein schnelles Setup und auch ohne Schwierigkeiten die Cobots programmieren könnnen. Zu jedem Cobot gehört ein Startup-Paket, das neben der Servicelösung ABB Ability Condition Monitoring & Diagnostics (Zustandsüberwachung und Diagnose) auch den Zugang zum Online-Kundenservice des Herstellers beinhaltet. Dieser ist in den ersten sechs Monaten kostenfrei.

ABB stellt seine neuen Cobots Gofa und Swifti vor

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ABB AG

Gottlieb-Daimler-Straße 8
68165 Mannheim
Germany

ABB Asea Brown Boveri Ltd

Affolternstrasse 44
8050 Zürich
Switzerland