Positionssensor MPS-G für Greifer und Kurzhubzylinder.

Positionssensor MPS-G für Greifer und Kurzhubzylinder. (Bild: Sick)

Sick: Für die Integration in T-Nuten steht ein entsprechender Adapter zur Verfügung. Der aktive Messbereich des Wegsensors beträgt 50 mm. Die IO-Link-Version ermöglicht das dynamische Einlernen von bis zu 16 präzisen Schaltpunkten und somit eine punktgenaue Bewegungssteuerung. Die Analogversion mit 0 bis 10 V-Ausgang erlaubt bis zu drei Schaltpunkte. Sichere Endlagendetektion, präzise Zwischenpositionierung, anpassbare digitale Schaltpunkte, filigrane und wiederholgenaue Bewegungssteuerung sowie formschlüssiges Greifen unterschiedlich großer Objekte machen den Sensor für zahlreiche Anforderungen in der Robotik und Greiftechnik geeignet. Über das abgesetzte Bedienteil lässt er sich individuell einstellen. Die Hersteller von Greifern, Roboterhänden und Kompaktzylindern können so den gleichen Sensor für unterschiedlich große Aktuatoren sowie Greif- und Hubwege einsetzen. Die digitalen Schaltpunkte können jeweils bei der Inbetriebnahme oder Wartung auch dynamisch eingelernt werden – durch den Sensor selbst.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?