Kein Bild vorhanden

Der Detektor besitzt zwei integrierte Edelstahlseile mit einer Elektrodenleitung, deren Länge individuell konfigurierbar ist. Sobald eine leitfähige Flüssigkeit eine Verbindung zwischen den beiden Edelstahlseilen herstellt, löst die integrierte Auswerteelektronik einen Alarm aus. Am Ausgang verfügt der Detektor über einen potenzialfreien Wechselkontakt, einen Open-Kollektor-Transistor- (OC) und einen Signalausgang von 0 bis 10 V entsprechend der Meterzahl von 0 bis 100 m für die Leckageortung.

Auf Schutzkleinspannung ausgelegt, eignet er sich sowohl für den Einsatz innerhalb der Dämmung von Heiz- und Kühlleitungen in Serverräumen sowie anderen sensiblen Bereichen als auch für Standardanwendungen wie die Überwachung von Doppelböden, Rohrleitungs- und Kabelkanälen.

Die kompakte Bauform der Elektrodenleitung ermöglicht die Anwendung unter rohrleitungsführenden Fußleisten oder in Bodenfugen. Der Einsatz des Leckage-Detektors erfolgt normalerweise in trockener Umgebung. 

(rao)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Jola Spezialschalter GmbH & Co. KG

Klostergartenstraße 11
67466 Lambrecht
Germany