Kein Bild vorhanden

Berger Lahr: Herzstücke des modularen Linearachssystems sind  kombinierbare Linearachsen in Spindel- und Zahnriemen-Ausführung, die auf einem verwindungssteifen Aluminiumprofil basieren. Abhängig vom Linearachsentyp wird der Laufwagen mit Spindel oder Zahnriemen angetrieben und mittels Rollen- oder Kugelumlaufsystem geführt. Die Spindelachsen positionieren genau und haben eine hohe Vorschubkraft und Steifigkeit selbst bei wechselnder Gegenkraft. Ausgelegt für Lasten bis 100 kg sind Spindeldrehzahlen bis 3000 U/min bei Arbeitshublängen bis 3000 mm möglich.


Der Standardbaukasten enthält drei Baugrößen mit Kugelumlaufführungen und unterschiedlichen Spindelsteigungen. Für größere Hublängen oder für hohe Positioniergeschwindigkeiten und große Dynamik eignet sich die Zahnriemenachse. Sie ist für Lasten bis 100 kg ausgelegt und erreicht Geschwindigkeiten bis 8 m/s bei Hublängen bis 5500 mm. Die vier Baugrößen stehen mit Rollen- und/oder Kugelumlaufführung zur Verfügung. Durchgängig gleiche Adaptions- und Montageschnittstellen, unabhängig vom Führungs- und Antriebssystem machen das System flexibel. (mr)


 


715iee0906

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?