Quelle: Bihl Wiedemann

Quelle: Bihl+Wiedemann

Bihl+Wiedemann: Die 16 am Gerät vorhandenen Klemmen lassen sich jetzt als Ein- oder Ausgänge konfigurieren, etwa als sechs sichere Ausgänge plus drei sichere zweikanalige Eingänge, als sechs sichere zweikanalige Eingänge oder als Standard-I/Os. Auch Kombinationen daraus sind möglich. Damit eignen sich die Gateways noch besser für den Einsatz sowohl in kompakten wie auch in weit verzweigten Anlagen mit verschiedenen Sicherheitskreisen und vielen sicheren Signalenebenso wie für Anwendungen, in denen eine ganze Reihe von Standardsignalen in die Sicherheitskonfiguration zu übernehmen sind. Der integrierte AS-i 3.0 Master kann bis zu 31 sichere oder 248 Standard I/Os oder Kombinationen daraus von der freien AS-i Topologie auf Profinet bzw. Profisafe übertragen. Ausgestattet mit Doppeladresserkennung, integriertem Erdschluss- und EMV-Wächter sowie mit selbst-zurücksetzenden einstellbaren Sicherungen sind die AS-i-Kreise damit durchgängig diagnostizierbar. Die neuen Safety-Gateways sind AS-i-Power-24V-fähig.

SPS IPC Drives 2013, Halle 7, Stand 200

(mou)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?