Sensorik

Die Branche sehnt sich nach persönlichen Begegnungen und einem Austausch auf einer fachlichen und persönlichen Ebene. (Bild: AMA Service)

Die Fachmesse Sensor+Test bildet die gesamte messtechnische Systemkompetenz für Mess-, Prüf- und Überwachungsaufgaben in allen Branchen ab – vom Sensor bis zur Auswertung. Nach drei Jahren Zwangspause kann der der Veranstalter, die AMA Service GmbH, wieder Aussteller und Besucher in den Nürnberger Messehallen begrüßen. Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service: „Nach aktuellem Stand erwarten wir in diesem Jahr in den Hallen 1 und 2 mehr als 300 Aussteller. Selbstverständlich ist die Zahl der Aussteller längst nicht mit den Zahlen der Messe 2019 zu vergleichen, aber vor dem Hintergrund weltweiter Unsicherheiten und wirtschaftlicher Probleme ist das ein respektabler Stand. Gerade für unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen ist die Rückkehr zur Präsenzmesse wichtiger denn je, um die Kontakte zu aktiven und potenziellen Kunden zu stärken und auszubauen.“ Für Besucher, welche nicht den Weg nach Nürnberg antreten wollen, setzt die Messe ihre digitale Innovations-Kommunikation auch 2022 fort. So finden Interessierte bereits im Vorfeld der Veranstaltung auf der Website Neuheiten. Abgerundet wird dies durch regelmäßige Newsletter, die auf die von Ausstellern angebotenen Technologien aufmerksam machen sowie über die Social-Media-Kanäle, in denen fortlaufend und aktuell berichtet wird – vor, während und nach der Veranstaltung.

Sensorik und Messtechnik für die digitale Welt

Die digitale Welt gibt uns vielfältige Möglichkeiten, die Vorgänge der realen Welt besser analysieren und verstehen zu können. Damit die digitalen Systeme jedoch präzise Ergebnisse hervorbringen können, benötigen sie möglichst umfassende und exakte Informationen über die realen Bedingungen. Sensoren und Messsysteme stellen diese Verbindung zwischen der digitalen und der realen, analogen Welt sicher und sind damit die Schlüsseltechnologien für das Funktionieren digitaler Prozesse jeder Art. Deshalb wurde dieses Thema im Rahmen der Messe herausgestellt. Von menschlichen Vitaldaten über Messgrößen unserer Umwelt bis hin zu der immensen Vielfalt an Daten aus industriellen und technischen Prozessen. Unternehmen und Institute mit spezieller Expertise in der Digitalisierung können sich mit einem kostengünstigen Komplettpaket auf dem hervorgehobenen Sonderforum "Sensorik und Messtechnik für die Digitale Welt" präsentieren.

Rege Nachfrage herrscht auch nach der staatlich geförderten Beteiligung am Gemeinschaftstand „Innovation Made in Germany“ für junge innovative Unternehmen, die hier ihre Neuentwicklungen zeigen. Dieser wird 2022 zum fünfzehnten Mal durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert und ist bereits komplett belegt. Weitere Gemeinschaftsstände werden von Forschungsgemeinschaften wie Bayern Innovativ, der Fraunhofer-Gesellschaft oder der Strategischen Partnerschaft Sensorik organisiert.

Das umfangreiche Rahmenprogramm, das die Sensor+Test bereits seit vielen Jahren auszeichnet, wird auch 2022 wieder durch ein reiches Vortragsforum begleitet. Dazu Holger Bödeker: „Die Qualität ist durch die fachliche Prüfung der Einreichungen weiter sehr hoch, wovon vor allem die Besucher der Messe profitieren.“ So dürfen sich Interessierte bereits jetzt auf ein attraktives Programm freuen. Abgerundet wird das Ganze vom Career-Center, in dem Ingenieure sowie Studenten der technischen Fachrichtungen Tipps zu Bewerbung und Karriere von Personalprofis erhalten.

Zwei etablierte Kongresse

Sensoren und Sensorsysteme für das Internet der Dinge stehen unter anderem auch im Fokus der 21. ITG/GMA-Fachtagung Sensoren und Messsysteme, die turnusgemäß am 10. und 11. Mai 2022 von der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in Zusammenarbeit mit der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) veranstaltet wird. Gleichermaßen soll die Tagung auch über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Messsysteme, deren Analyse und Beschreibung sowie der systembezogenen (Multi-)Sensorik berichten.

Die ettc2022 European Test and Telemetry Conference (10.-12. Mai 2022) in Halle 2 ist die wichtigste internationale Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung. Sie findet bereits zum fünften Mal parallel zur Sensor+Test statt. Besucher und Teilnehmer werden erleben, welche wichtige Rolle Telemetrie-Technologien für Anwendungen z.B. in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Industrie und Biomedizin in aktuellen industriellen Entwicklungen wie IoT, Big Data, Wireless oder UAV (Drohnen) spielen. (hw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

AMA Service GmbH

Von-Münchhausen-Straße 49
31515 Wunstorf
Germany