Maschinensimulation

Die Software ermöglicht eine Co-Simulation von Maschinenregelung auf der M1-Echtzeitsteuerung und Maschinensimulation am Engineering-PC. (Bild: Bachmann electronic)

Lieferanten von Maschinenkomponenten stellen zunehmend auch Simulationsmodelle bereit, welche in einer Anlagen-Gesamtsimulation eingebunden werden. Bachmann Electronic bietet mit der aktuellen M-Target for Simulink Version 2.50 die passende Lösung. Mit den neuen Simconnec-Blöcken lässt sich eine Co-Simulation leicht erstellen. Dabei wird der Regelungscode weiterhin auf der M1-Echtzeitsteuerung abgearbeitet. Teile der Anlagensimulation können von nun an aber auch am Entwicklungs-PC ausgeführt werden. Dies ermöglicht eine zusätzliche Flexibilität in der Gestaltung des Gesamt-Testaufbaus. Die Vorteile der modellbasierten Entwicklung sind offensichtlich: Regelungsalgorithmen für die M1-Steuerung werden direkt am Schreibtisch entworfen und getestet – die notwendige Inbetriebnahmezeit vor Ort lässt sich auf ein Minimum reduzieren. Das M1-Automatisierungssystem mit seinen Onboard Vernetzungsmöglichkeiten und Security-Paketen ist die Basis für zukunftssichere Lösungen im industriellen Umfeld.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bachmann electronic GmbH

Kreuzäckerweg 33
6800 Feldkirch
Austria