Connect Plug

(Bild: Ktsdesign/Fotolia.com)

| von Martin Large

Der schnelle Überblick auf der Messe:

HotSpot Kommunikation1: AS International Association – AS-Interface wird fürs Industrial Internet of Things aufgerüstet – Halle 3A, Stand 751

2: Can in Automation – Die Vorteile von CANopen-FD ohne Bitratenumschaltung – Halle 5, Stand 410

3: Weidmüller – IO-Link-Komplettlösung – Halle 9, Stand 351

4: IFM – AS-i-Signale über Lichtwellenleiter – Halle 7A, Stand 302

5: Balluff – Universelle IO-Link-Anschalung – Halle 77A, Stand 303

6: Bihl+Wiedemann – Bindet Sensoren & Co in Anlagen ein – Halle 7, Stand 109

7: Belden – TSN für Dummys – Halle 10.0, Stand 120

8: Helmholz – Industrielle Netzwerke für sichere und effiziente Automatisierungslösungen – Halle 7, Stand 404

9: SysTec – Aus der Maschine ins IoT – Halle 5, Stand 440

10: Beijer Electronics – Upgrade zum IoT/Edge-Gateway – Halle 7, Stand 490

11: Phoenix Contact – Netzwerke flexibel segmentieren – Halle 9, Stand 310

12: Schlegel – WLAN-Adapter integriert sich in Befehlsgeräteprogramm – Halle 9, Stand 456

13: Ethernet Powerlink Standardization Group – Powerlink schnell implementiert – Halle 5, Stand 328

14: Indu-Sol – Profibus-Tester erfasst Topologie rückwirkungsfrei – Halle 5, Stand 411

15: Schildknecht – 5G – Wunsch und Wirklichkeit – Halle 10, Stand 424

Der detaillierte Blick auf die Produkte:

1: AS International Association – AS-Interface wird fürs Industrial Internet of Things aufgerüstet

Halle 3A, Stand 751

1 AS International Association AS-Interface wird fürs Industrial Internet of Things aufgerüstet 790iee1118

International Association AS-Interface

Eine Entwicklungspartnerschaft hat sich intensiv mit den Anforderungen an das AS-Interface auseinandergesetzt. Es geht um nichts weniger, als in Zeiten von IoT und Industrie 4.0 die Zukunftsfähigkeit von ASi sicherzustellen und die Erfolgsgeschichte des robusten und unkomplizierten Kommunikationssystems fortzuschreiben. Die Arbeiten sind abgeschlossen; das Ergebnis auf der SPS IPC Drives zu sehen: ASi-5.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

2: Can in Automation – Die Vorteile von CANopen-FD ohne Bitratenumschaltung

Halle 5, Stand 410

2 Can in Automation Die Vorteile von CANopen-FD ohne Bitratenumschaltung 764iee1018

Can-in-Automation

Schneller, weiter und größer – das ist der Trend. Aber nicht immer ist eine höhere Geschwindigkeit von Vorteil. CANopen-FD-Netzwerke lassen sich auch mit den klassischen CAN-Bitraten betreiben, profitieren aber von den größeren Datenrahmen. Eine von Vielen noch unterschätzte Option, vor allem in der Industrie.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

3: Weidmüller – IO-Link-Komplettlösung

Halle 9, Stand 351

3 Weidmüller IO-Link-Komplettlösung 609iee1118

Weidmüller

Für den Einsatz in Industrie-4.0- bzw. IIoT-Konzepten sind das Softwaretool U-remote IO-Link Konfigurator und U-remote-Mastermodule in Schutzart IP20 und IP67 vorgesehen. Steckverbinder sowie vorkonfektionierte Leitungen für Busanschluss und die Sensor-/Aktorverkabelung ergänzen das Portfolio.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

4: IFM – AS-i-Signale über Lichtwellenleiter

Halle 7A, Stand 302

AC3227

IFM

Der AS-i-LWL-Repeater AC3227 ermöglicht die Umsetzung von AS-Interface-Signalen über ein optisches Medium und umgekehrt. Damit lässt sich die Leitungslänge in AS-i-Netzwerken auf bis zu 3,2 km erweitern. Außerdem ist ein gemischter Betrieb von AS-i-Flachkabel und Lichtwellenleiter möglich.

5: Balluff – Universelle IO-Link-Anschalung

Halle 77A, Stand 303

5 Balluff Universelle IO-Link-Anschalung 604iee1118

Balluff

Balluff hat eine universelle IO-Link-Anschaltung für die extremen Bedingungen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie entwickelt, und zwar in der Schutzart IP 69.

6: Bihl+Wiedemann – Bindet Sensoren & Co in Anlagen ein

Halle 7, Stand 109

6 Bihl Wiedemann Bindet Sensoren

Bihl+Wiedemann

Neu im Programm des Unternehmens: Ein aktiver Verteiler AS-i zum Anschluss von Banner Pick-To-Light-Tastern. Durch die breitgefächterte Auswahl kann der Anwender entsprechende Verteiler auch ohne zusätzliche Hardware verwenden.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

7: Belden – TSN für Dummys

Halle 10.0, Stand 120

7 Belden TSN für Dummys 661iee1118

Belden

Kostenlos erhältlich: Eine Publikation von Belden/Hirschmann über Time-Sensitive Networking (TSN) und die Rolle dieser Technologie in Automatisierungsnetzwerken beim Übergang zu Industrie 4.0, auch bekannt als Smart Factory.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

8: Helmholz – Industrielle Netzwerke für sichere und effiziente Automatisierungslösungen

Halle 7, Stand 404

Druck

Helmholz

Ständig wachsende Datenmengen durch intelligente Komponenten, ein immer höherer Effizienzdruck und die Notwendigkeit höchster Cybersecurity-Standards: Mit der zunehmenden Automatisierung von industriellen Anlagen steigen auch die Anforderungen an die Netzwerk-Infrastruktur.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

9: SysTec – Aus der Maschine ins IoT

Halle 5, Stand 440

9 SysTec Aus der Maschine ins IoT 603iee1118

SysTec

Der Elektronikdienstleister Sys Tec electronic hat eine langlebige industrielle Funkschnittstelle für Sensorik und Aktorik mit Mesh-Netzwerk-Funktionalität entwickelt. Damit sind zahlreiche Lösungen im vernetzten industriellen Umfeld umsetzbar.

10: Beijer Electronics – Upgrade zum IoT/Edge-Gateway

Halle 7, Stand 490

10 Beijer Electronics Upgrade zum IoT Edge-Gateway 799iee1118

Beijer Electronics

Beijer Electronics hat seine Protokollkonverter Box2 aufgebohrt. „Im Fokus steht, Anwender bei der Digitalisierung ihrer Anlagen zu unterstützen“, betont Business Development Manager Mats Sjöberg. Jetzt unterstützt man alle Ausbaustufen der Digitalisierung, von der Kopplung einzelner Anlagenteile, über die Cloud-Anbindung als IoT-Gateway bis zur Vorverarbeitung als Edge-Gateway und Web-Server.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

Weitere Highlights von Phoenix Contact, Schlegel, Indu-Sol und Schildknecht

11: Phoenix Contact – Netzwerke flexibel segmentieren

Halle 9, Stand 310

11 Phoenix Contact Netzwerke flexibel segmentieren 605iee1118

Phoenix Contact

Phoenix Contact erweitert das Portfolio der Produktfamilie Switch 2000 um drei Varianten mit NAT-Funktion. Sie eignen sich daher für die einfache Integration von Anlagen mit gleichen IP-Adressbereichen in überlagerte Netzwerke.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

12: Schlegel – WLAN-Adapter integriert sich in Befehlsgeräteprogramm

Halle 9, Stand 456

Industrie 4.0 - Komponenten zum Vernetzen

Schlegel

Der WLAN-Adapter RRJ_WLU_01 mit USB-Anschluss ist für die Spezifikation IEEE 802.11n ausgelegt und ermöglicht somit theoretisch Übertragungsraten von bis zu 600 MBit/s in den Frequenzbereichen von 2,4 GHz und 5 GHz.

13: Ethernet Powerlink Standardization Group – Powerlink schnell implementiert

Halle 5, Stand 328

13 Ethernet Powerlink Standardization Group Powerlink schnell implementiert 600iee1118

Ethernet Powerlink Standardization Group / Deutschmann

Von Deutschmann gibt es den Busknoten Unigate IC nun auch mit einer Powerlink-Schnittstelle. Mit dem vorzertifizierten Embedded-Modul reduzieren Gerätehersteller den Implementierungsaufwand für das Industrial-Ethernet-Protokoll um bis zu 80%.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

14: Indu-Sol – Profibus-Tester erfasst Topologie rückwirkungsfrei

Halle 5, Stand 411

14 Indu-Sol Profibus-Tester erfasst Topologie rückwirkungsfrei 610iee1118

Indu-Sol

Der Profibus-Tester PB-Qone ermöglicht eine vollautomatische und komplett rückwirkungsfreie Topologie-Ermittlung unter laufenden Produktionsbedingungen. Das kompakte Mess- und Diagnosegerät misst zunächst am Anfang und am Ende des Profibus-Systems, alles Weitere erfolgt menügesteuert.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Artikel.

15: Schildknecht – Kommentar: 5G – Wunsch und Wirklichkeit

Halle 10, Stand 424

15 Schildknecht 5G Wunsch und Wirklichkeit 788iee1118

Schildknecht

Im vom BMBF geförderten Forschungsprojekt 5G diskutiere ich mit Partnerfirmen aus der Industrie und der begleitenden Forschung über 5G Usecases. Es herrscht Konsens, dass Industrie 4.0 und Industrial IoT enorm von dieser neuen Technologie profitieren könnten. In der Presse werden für 5G als nächste Mobilfunkgeneration schon diverse technische Eigenschaften kolportiert, etwa Latenzzeiten von 1 ms oder von den Mobilfunkprovidern sehr hohe Zuverlässigkeitskennzahlen von 99,999%.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?