Scheinwerfer

Die Themenreihe ‚Start-ups im Spotlight‘ gibt einen Einblick zu einem Themengebiet und stellt dafür fünf junge Unternehmen vor. (Bild: Klaus Wagner - Adobe Stock)

Die Verarbeitung von Daten, die z.B. aufgrund von Produktionslinien Fehlern erzeugt werden, dauert oft Tage, wenn nicht Wochen. Aber es dauert noch länger, daraus umsetzbare Erkenntnisse abzuleiten, um diese Fehler in Zukunft zu vermeiden. Obwohl Unternehmen auf Dokumente digitalisieren, ist es aufgrund der vielen Daten nicht möglich sie für eine zeitnahe Entscheidungsfindung zu nutzen. Aus diesem Grund entwickeln Start-ups Qualitätsmanagement-Software, die die Untersuchung und Entscheidungsfindung in Bezug auf Qualität vereinfacht und dadurch schneller zugänglich macht. Im Rahmen unserer Themenreihe Start-ups im Spotlight stellen wir 5 von ihnen vor.

Übersicht über die Standorte der Start-ups zum Thema Qualitätsmanagement
Die meisten Start-ups zum Thema Qualitätsmanagement sitzen neben den "üblichen Verdächtigen" USA und Indien auch in Osteuropa. (Bild: StartUs Insight)

Qualityze verbindet Qualitätsmanagementprozesse

Qualityze ist ein in den USA ansässiges Start-up, das Cloud-basierte Software anbietet, die alle Aspekte des Qualitätsmanagementsystems (QMS) integriert. Die Qualityze EQMS Suite basiert auf der Salesforce-Plattform und hilft Herstellern, die Produktqualität zu verbessern und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicher zu stellen. Die Software vereinfacht Zusammenarbeit, indem Mitarbeiter gleichzeitig an Dokumenten und Daten arbeiten können. Dies hilft Managern, Kollegen und Aufzeichnungen zu folgen, um kritische Updates in Echtzeit zu erhalten und bereitzustellen, und reduziert so qualitätsbedingte Verluste.

https://www.qualityze.com/capa-management/

Qualitätsmanagement-Software-System für die Automobilbranche

Quikec ermöglicht genaue Messungen per digitales Lineal

Die effiziente Protokollierung von Messungen ist in Qualitätsmanagementsystemen von entscheidender Bedeutung. Die meisten Qualitätsprüfer verwenden heute Tabellenkalkulationen oder handschriftliche Papiere, um Prüfdaten aufzuzeichnen. Allerdings haben sie dadurch kein System zur Nutzung der Daten bzw. zur Erkenntnissen-Generation. Darüber hinaus sammeln verschiedene Prüfer entlang der Produktionslinie Messungen in unterschiedlichen Formaten, was wertvolle Zeit bei der Auswertung kostet. Start-ups entwickeln daher smarte Messgeräte und Plattformen um Messprozesse zu systematisieren.

Das chinesische Start-up Quikec bietet Software- und Hardwarelösungen an, die es Inspektoren ermöglichen, Daten effizient zu sammeln. Die patentierte QuikMeasure-Lösung des Start-ups ist ein digitales Lineal, das Messdaten erfasst und in Echtzeit überträgt. Gestützt durch künstlichen Intelligenz (KI) analysiert das QuikQuality-Cloud-System dann alle Inspektionsdaten und liefert eine Risiko Anzeige von Fehlern, um die Auswirkungen auf die Produktion zu minimieren. Die Software behebt Qualitätsprobleme zeitnah und reduziert so den Produktionsausfall aufgrund von Qualitätsproblemen.

Das digitale Lineal: QuikMeasure eTape

Triple Tree arbeitet an einem Eskalationsmechanismus

Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Stakeholdern eines QMS ist entscheidend für seinen Erfolg. Jedes auftretende Qualitätsproblem muss an den betroffenen Stakeholder weitergeleitet werden. Je schneller ein Inspektor ein Qualitätsproblem erkennt und es der Qualitäts- oder Produktionsleitung bzw. der Geschäftsführung übermittelt, desto eher können Probleme rechtzeitig gelöst werden. Heute oft eingesetzte Methoden (z.B. manuelle E-Mail-Benachrichtigung) reduzieren allerdings die Effizienz dieser Kommunikation erheblich. Start-ups nutzen daher Entwicklungen im industriellen Internet der Dinge (Industrial Internet of Things; IIoT), um schnelle und zuverlässige Eskalationsmechanismen aufzubauen.

Triple Tree ist ein Start-up mit Sitz in Pakistan, das eine effiziente Kommunikation im Qualitätsmanagementsystem unterstützt. Das Start-up bietet Softwaremodule an, die auf die Bedürfnisse der Textilindustrie zugeschnitten sind. Die Quality On-Demand-Anwendung (QUONDA) des Start-ups bietet Echtzeit-Datenerfassung, -Berichte und -Analysen für die Durchführung von Audits und Inspektionen. Die Software verfügt außerdem über intelligente IoT-Integrationen zur Überprüfung der Messung und Farbkonformität. Darüber hinaus gibt die Plattform des Qualitätsmanagement-Verbesserungsprogramms (QMIP) bei Qualitätsmängeln Fehlermeldungen und Benachrichtigungen aus und warnt die betroffenen Geschäftsbereiche.

https://www.3-tree.com/qmip.html

Inden integriert Qualitätssicherungsprozesse

Für ein effizientes Qualitätsmanagementsystem bedürfen alle Qualitätssicherungsprozesse einer regelmäßigen Überwachung. Jeder Prozess fügt dem QMS einen Mehrwert hinzu, aber ein einzelner Prozess allein kann keine fehlerfreie Produktionseinheit gewährleisten. Darüber hinaus müssen alle Prozesse kombiniert werden, damit Qualitätskontrollen, Inspektionen oder Audits vordefinierten Schritten folgen. Start-ups entwickeln Qualitätsmanagement Lösungen, die alle Aspekte der Qualitätssicherung integrieren.

Das slowenische Start-up Inden entwickelt Softwarelösungen, die Endbenutzern helfen ihr QMS effizient zu verwalten. Das System basiert auf Demings Prinzipien, die auf kontinuierliche Verbesserung ausgerichtet sind. Dementsprechend arbeitet das System nach dem Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus, um wirksame Korrekturmaßnahmen bereit zu stellen. Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) ist ebenfalls in die Software integriert und bietet zusammen mit statistischen Prozesssteuerung Analysen (SPC), Reklamationsmanagement und Lieferantenbewertung Modulen Informationen zur Fertigungsqualität.

https://www.inden.si/resitve/industrija/zagotavljanje-kakovosti-caq/

Alle Ausgaben der Themenreihe: Start-ups im Spotlight

Omnae verbessert die Zusammenarbeit mit Lieferanten

Lieferantenfehler sind eine der Hauptursachen für Qualitätsprobleme. Unternehmen wissen also, dass eine Überwachung der Lieferantenleistung erforderlich ist, um Produktionsausfälle zu vermeiden. Ein klares Kommunikationsmodell zwischen Lieferanten und Fertigungsteams ist unerlässlich, um korrekte Spezifikationen der gelieferten Bestandteile zu gewährleisten und Qualitätsmängel unverzüglich zu melden. Daher entwickeln Start-ups Softwarelösungen, die produzierenden Unternehmen einen reibungslosen Austausch von Spezifikationen und Feedback mit ihren Lieferanten ermöglichen.

Omnae ist ein kanadisches Start-up, das Fertigungsunternehmen dabei unterstützt, effizient mit ihren Lieferanten zusammenzuarbeiten. Die Lösung bietet ein Modul zum Melden von Abweichungen, das hilft, die Ursachen für Abweichungen zu verfolgen und zu verwalten. Omnae unterhält auch eine Lieferanten-Scorecard, die die Leistung der Lieferantenbeziehungen im Laufe der Zeit verfolgt, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Strategien zu kommunizieren. Die Software nutzt die Cloud-Dienste von Microsoft Azure, um vollständig verschlüsselte Daten und Kommunikation zu schützen.

https://omnae.com/how-it-works/

Woher kommen die Daten der Start-ups?

Logo StartUs Insights
(Bild: StartUs Insights)

StartUs Insights macht Informationen über Innovationen, aufstrebende Unternehmen und Technologien zugänglich. Die von StartUs Insights entwickelte Discovery Platform umfasst über 2,5 Millionen globale Start-ups und Scale-ups – damit ist sie die weltweit größte Datenbank von aufstrebenden Unternehmen. Die Discovery Platform versorgt bereits über 500 Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence indem einfach und schnell neue Start-ups, Technologien und Industrietrends gescoutet werden können.

Mehr Informationen unter www.startus-insights.com.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?