303iee1117_Schubert_SSE_Link

Touchdisplay mit SSE-Link-Technologie (Bild: Schubert System Elektronik)

Schubert: Zur Installation kommen Standard-CAT6a- oder -CAT7-Leitungen zum Einsatz, über die sowohl die Datenübertragung als auch die Energieversorgung der Touchdisplays erfolgen. Die Übertragungsprotokolle HDMI1.4 und HDMI2.0 werden ebenso unterstützt wie DDC, CEC und HDP, auch ein Audiosignal lässt sich mit übertragen. Die abgesetzten Touchdisplays aus dem Prime-Cube-Portfolio in Größen von 10“ bis 55“ sind standardmäßig mit SSE-Link-Schnittstelle ausgestattet. In den Prime-Cube-Box-PCs lässt sich eine SSE-Link-Transmitterkarte in einem PCI-Express-Slot einbauen. Auch IPC anderer Hersteller sind so mit einer SSE-Link-Schnittstelle nachrüstbar. Alternativ ist ein externes SSE-Link-Transmittermodul erhältlich, das die Anbindung für IPC ohne freien PCI-Express-Slot ermöglicht. Zur Installation und Inbetriebnahme von SSE-Link ist weder zusätzliche Software, noch ein Treiber erforderlich.

SPS IPC Drives 2017: Halle 7, Stand 290

(mou)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?